Kennt jemand natürliche Mittel gegen Braunfäule?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Als biologisches Spritzmittel gegen Braunfäule hat sich Rhabarberbrühe  bewährt. Dazu Rhabarberblätter in Kochwasser ziehen lassen und abkühlen lassen. Die kühle Brühe dann durch einen Filter schütten und anschließend die klare Brühe auf die Pflanzen, wie z.B. Tomaten spritzen.

Mit Algen lässt sich Braunfäule ebenfalls biologisch bekämpfen. Dazu die Tomaten mit Meeralgen Mixtur bespritzen. 

Es gibt nicht mal künstliche Mittel dagegen. Die käuflichen Mittel helfen ein bisschen, wenn man sie früh anwendet. Bei Tomaten gibt es ein paar "resistente Sorten", bei denen die Krankheit erst ein paar Wochen später einsetzt. Es wird empfohlen, die Pflanzen vor Regen zu schützen. Aber nasse kalte Tage schaden trotzdem, daher die Tomatenkulturen unter Glas. Uraltes Mittel: Kupferdraht durch die Stengel, aber ob es hilft ?

Was möchtest Du wissen?