natürliche entwurmungskur - haare von der rute?!

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 5 Abstimmungen

nur entwurmen nach kotprobe 60%
ich halte davon nichts 40%
man sollte gar nicht entwurmen 0%
ich finde man sollte die tabletten nehmen 0%
ja, bringt aber nichts 0%
ja, ist eine super sache gegen würmer 0%

4 Antworten

ich halte davon nichts

Seit Jahrzehnten, bei vielen Hunden, befolgen wir folgendes System, dass ich jeden Morgen bei allen Hunden den ersten Stuhl kontrolliere. Wenn dann etwas sichtbar ist, bekommen sie die "Chemische Keule" und damit bin ich bisher gut gefahren. Das letzte Mal vor 3 Jahren.

Einem TA werden dabei wohl die Haare zu Berge stehen. Meine Frau bestand auf einer Untersuchung bei der letzen gemeinsamen Impfung, Anfang April, aber die Stuhlproben ergaben nichts.

Wenn es nach Ihr gegangen wäre, hätte ich Ihr schon jahrelang mit Tabletten "Sicherheit" verschafft, die doch nur sekundär, (also für den Augenblick), gewesen wäre.

Wenn wirklich etwas gewesen wäre, hätte ich es den Hunden angemerkt. Das wäre immer noch früh genug gewesen. Ich habe so etwas in 60 Jahren bisher nur einmal ganz heftig erlebt.

Darum rate ich dazu locker bleiben, den Stuhl morgens kontrollieren, und du weißt auch allgemein so besser, wie es um deinen Hund bestellt ist.

http://www.gutefrage.net/nutzer/Portbatus/tipps/neue/1

Weitere Tipps zum Thema Hund findest du in meinem Profil, wenn du auf diesen Link klickst und bei meinen Tipps "rumschnüffelst".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
nur entwurmen nach kotprobe

Eine wurmwidrige Fütterung hilft schon eine Menge, um vorzubeugen.

Ich entwurme seit vielen Jahren schon nicht mehr, weil es nicht notwendig ist. Sämtliche Kotproben, die ich eingeschickt habe, waren negativ.

Selbstverständlich können Giardien in Kotproben nachgewiesen werden. Das ganze ist nur tricky, weil nicht mit jedem Kot welche ausgeschieden werden. Also müssen auch dafür mehrere Probem gezogen werden, die dann gesammelt ans Labor geschickt werden. Ein übliches Verfahren, auch für die Untersuchung auf Wurmbefall.

Es gibt übrigens auch Entwurmungsmöglichkeiten, ohne die Chemiekeule anzuwenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist - sorry - kompletter Unfug. Gegen Würmer - vor allem gegen bestimmte Wurmarten - hilft nur Chemie.

Kotproben machen bestenfalls dann Sinn, wenn der Kot an drei aufeinanderfolgenden Tagen untersucht wurde. Aber selbst dann ist nicht sicher, dass negative Proben auch bedeuten, dass der Hund keine Würmer hat. es wird lediglich festgestellt, dass zum Zeitpunkt der Untersuchung nichts im Kot nachweisbar war.

Bestimmte Parasiten (z.B. Girardien) sind zudem im Kot überhaupt nicht nachzuweisen.

Heißt: Das Geld für Kotuntersuchungen kann man sich getrost sparen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bernersennen94
10.05.2013, 14:03

also sollte man alle vierteljahre eine wurmkur machen?

0
nur entwurmen nach kotprobe

das ist ein ammenmaerchen - lass den unsinn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?