Natürliche Antiallergika für HUNDE?

3 Antworten

Eine Allergie ist eine Überreaktion des Immunsystems. Wenn es sich nur noch schwer gegen Umwelteinflüsse wehren kann.. Das Immunsystem ist hauptsächlich in einer gesunden Darmflora begründet.Leider greifen Menschen für sich und ihre Vierbeiner immer schneller und öfter zu Antibiotika. "anti bios" = gegen das Leben.Bedeutet: mit Antibiotika werden zwar krankmachende Bakterien (und NUR Bakterien - KEINE Viren!) abgetötet, die gesunden aber eben leider auch. Krankmachende Bakterien werden durch Antibiotika resistenter, so dass man nächstes Mal ein anderes Antibiotikum nehmen muss... eine Kette mit einem bösen Ende.Im fortgeschrittenen Stadium ist man dann gegen alles "allergisch", weil das Immunsystem ständig überfordert ist.Das Beste ist, das Übel beim Schopf zu packen: Grundsanierung der Darmflora! Dafür gibt es für Menschen Symbioflor und für Hunde und Katzen Symbiopet.Und beim nächsten Mal nicht gleich wieder zu Antibiotika greifen, weil's ja so schön einfach ist. Notfalls den TA wechseln!Noch ein Goodie: Auch Mundgeruch wird durch Symbiopet geringer.

http://www.dogcare4u.de/

Den Tierarzt fragen oder auch den Apotheker. Vielleicht kann sie auch Bachblüten nehmen.

Meine Hündin ist extrem allergisch gegen seeehr viele sachen! Wir haben vom Ta Apoquel bekommen. Sie hat kein einziges mal gekratzt seit dem sie das nimmt! Für mich ein Wundermittel! Aber nicht billig

2

Hallo,

geben Sie Ihrem Hund noch die Apoquel? LG

0
9

Ja

0
2
@NikiNikiniki

Hallo,

ich habe das gleiche Problem und schon einiges versucht und ausprobiert. Besteht die Möglichkeit, dass wir uns über PN austauschen könnten? LG

0

Was möchtest Du wissen?