Natriumrhodizonat lösen?

2 Antworten

Das nicht gebundene Elektronenpaar von NaSCN am Schwefelatom greift nucleophil das Proton an und bindet dieses und bildet die Rhodizonatsäure. Ich denke diese sollte farblos sein, da kaum optische Übergänge zu erwarten sind

Also löse ich das natriumrhodizonat nicht in der art, dass ich einen feststoff löse sondern dass ich es farblich löse ?

0
@Philip678

Farblich lösen gibt's nicht! Aber das Zeugs befindet sich in einem sauren Medium, das die ganzen Ketoguppen wundervoll protonieren kann - auch wenn der aromatische Charakter des 6-Rings dabei leidet

1

Ich kann mir sehr wohl Farbe bei dem Zeugs vorstellen - im festen Zustand ist es ja auch graublau/ dunkelgrün und in gelöster Form wird es zudem noch durch die Umgebung stabilisiert.

2

Was hat Natriumthiocyanat (Natriumrhodanid) mit Natriumrhodizonat zu tun?

2

Worum geht es dir? Um Natriumrhodizonat, dem Salz der Rhodizonsäure, oder um Natriumrhodanid (Natriumthiocyanid)?

Wir machen grad kationentrenngang in der theorie und wir sollen 1x mal den Blindnachweis wie folgt machen

Rhodizonat (oranges reagenz) + HCl verd. Damit aus C6H6Na2 C6H2O6 + 2Na+ wird... löst sich auf,

Ich möcht jetzt aber nicht noch 2 wochen warten bis wir den Trenngang im labor machen und daher würd mich interessieren wie das lösen abläuft

0
@Philip678

Was erwartest du? Ich vermute, daß die Rhodizonsäure durch die Salzsäure aus ihrem Salz freigesetzt wird. Und dann geht's mit der freien Säure recherchierbar weiter.

0
@cg1967

Und woran erkennt man die freigesetzte Rhodizonsäure? Farbliche veränderung ...

0
@Philip678

Weiß ich nicht mehr. Mir war grad noch der Name bekannt, so daß ich nicht in die Thiocyanat-Falle tappte.

0

Was möchtest Du wissen?