natrium aus steinsalz?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das geht relativ einfach, erfordert nur massenhaft Energie, da man das Steinsalz erstmal reinigen muss (also das Natriumchlorid erhält) und dieses Natriumchlorid dann schmelzen muss. Dann hängt man einfach zwei Elektroden rein, jagt Gleichstrom durch die ganze Apparatur und erhält so elementares Natrium und elementares Chlor (Elektrolyse).

Die Schwierigkeit besteht dann allerdings darin, dass Natrium und Chlor sofort getrennt werden müssen, da die beiden Elemente ansonsten wieder in ein einer stark exothermen und damit heftigen Reaktion zu Natriumchlorid zurück reagieren.

Mit dem selben Verfahren gewinnt man auch Magnesium und Aluminium. Das Ganze ist aber nicht zu verwechseln mit der Chlor-Alkali-Elektrolyse, die zur Herstellung von Natronlauge und Chlor genutzt wird.

Umständlich, aber ein gangbarer Weg wäre die Chloralkali-Elektrolyse. Damit kommt man zum NaOH und aus dem gewinnt man elektrolytisch in der Schmelze das Natrium. Das müsste prinzipiell auch aus der Steinsalzschmelze unter Schutzgas funktionieren, aber die Schmelztemperatur ist extrem hoch. Da wäre Na flüchtig und schwer zu handhaben.

Das sind alles keine Prozesse, die man zuhause versuchen könnte.

Es ist auch nicht einfach. Natriumchlorid muß reduziert werden und Natrium ist extrem reaktionsfreudig.

Was möchtest Du wissen?