NATO Ziele und aufgaben

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hei Rider123, die NATO ist die Nordatlantische Verteidigungs-Organisdation: North Atlantic Treaty Organization unter Führung der USA. Es ging zunächst darum, ein weiteres Vordringen der kommunistischen Welteroberung zu verhindern. Motto: Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit. Im Prinzip hat sich daran nichts geändert, wohl aber: Das überkommende Feindbild ist mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion entfallen.Heute zieht die NATO ihre Kreise der "Verteidigung" weiter - bis nach Afghanistan (,wo die Taliban gerade den Weltfrieden zerstörten und den US-Weltfeind Omar bin Laden versteckten).. Denn: Die NATO versteht sich eben auch als Verteidigungspakt: Alle für einen und einen für alle. Das heißt: Wenn die NATO für einen Mitgliedsstaat den Verteidigungsfall ausruft, müssen alle mitmarschieren. Und: Wenn die UNO zur militärischen Sicherung irgendwo auf der Welt aufruft, steht die NATO als ziemlich starkes Militärsystem rasch in der vordersten Reihe. Und so. Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rider123
04.12.2013, 19:54

wow super vielen dank für die super info!!!! hat mir wirklich SEHR weitergeholfen

0
Kommentar von MidwayHD
20.02.2017, 17:59

Die NATO versucht den Weltfrieden zu bewahren, ist aber selbst der Böse. Die NATO hat sich ,von Anfangs nur Westeuropa, bis zur russischen Grenze ausgedehnt und sieht die russische Unterstützung der Rebellen in der Krim als Bedrohlich. 

Kleiner Tipp: Nicht alles glauben was in der BILD steht.

0

Der Nordatlantikvertrag mit 14 Artikeln bekräftigt in der Präambel die Ziele und Grundsätze der UN-Satzung und Wunsch mit allen Völkern und Regierungen in Frieden zu leben.

In Artikel1 verpflichten sich die Unterzeichnerstaaten, bei Konflikten untereinander den friedlichen Ausgleich zu suchen.

Artikel2 legt die politische und wirtschaftliche Zusammenarbeit fest

Artikel4 die Konsultationspflicht.

Nach Artikel5 bedeutet ein bewaffneter Angriff auf ein oder mehrere Mitgliedsländer einen Angriff gegen alle Mitglieder, eine automatische Beistandspflicht besteht aber im Gegensatz zum WEU-Vertrag nicht, die Mitgliedsstaaten entscheiden vielmehr autonom und unabhängig, ob und mit welchen Mitteln sie Beistand leisten wollen. Das Vertragsgebiet nach

Artikel6 umfasst die Hoheitsgebiete der Vertragspartner sowie die der Gebietshoheit eines Mitgliedsstaates unterstehenden Inseln im nordatlantischen Gebiet nördlich des Wendekreises des Krebses. Die Festlegung in Artikel6 besagt nicht, dass nicht auch Ereignisse, die außerhalb des Vertragsgebiets auftreten, Thema der Konsultationen im Bündnis sein können, wenn die politische Gesamtlage Auswirkungen auf die Sicherheitslage des Bündnisses hat.

Die NATO ist eine zwischenstaatliche Organisation ohne Hoheitsrechte, in der die Mitgliedsstaaten ihre volle Souveränität behalten. Auf der Grundlage des Artikel9 wurde eine ständige politische und militärische Organisation errichtet.

Nach Artikel10 kann die NATO jeden anderen europäischen Staat zum Beitritt einladen.

Lit. Brockhaus Enzyklopädie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

feindliche Angreifer den Natoländern fernzuhalten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?