Nationalpark Nordschwarzwald - Entscheidung in Bühl :D

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Gemeinden entscheiden sows eigentlich im Gemeinderat aber es kommt immer drauf an wie sie sich von der Regierung beeinflussen lassen. Die werden sich schon was schönes einfallen lassen damit auch möglichst wenig Stimmen gegen sie laut werden. (Bisher wurden die Gegener ja z.B. auf vom SWR immer als die böse Holzindustrie bzw. als die etwas zurückgebliebenen Hinterwäldler dargestellt). Offiziell ist das alles Staatswald aber der Borkenkäfer (kann mit dem Wind kilometerweit fliegen) lässt sich von den 500 m Schutzzone nicht beeindrucken und geht natürlich auch in Privatwald, und wie sich die Grünen dran halten... also wenn die mit den bisherigen Methoden weitermachen würde mich eine "Enteignung" von privatwald nicht wundern.

Schlussendlich kann man sagen: Es kann sein,weil die Regierung es will. Alles andere ist leider ziemlich nebensächlich, ich wollte erst auch nicht glauben das das heute noch so möglich ist, aber ist es leider.

Nee ist auch priatwald, uraltes prinzip der enteignung damit die Grünen sich ein Denkmal setzten können, so schnell wird man das ganze Todholz nämlich nicht vergessen.

Was möchtest Du wissen?