Nationalität der Opfer von Tötungsdelikten in Deutschland?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Aufgrund des Hinweises von Fregrin (Danke nochmal) habe ich die polizeiliche Kriminalstatistik 2014 nachgelesen, weil mich die Frage auch interessiert hat. Dort wird der Anteil von Ausländern (ohne deutsche Staatsbürgerschaft) an den Verbrechensopfern mit 16,9 % angegeben. Ihr Bevölkerungsanteil in Deutschland beträgt 2014 aber nur um die 9,3 %. Ausländer sind damit fast doppelt so häufig Opfer von Straftaten als es ihr Bevölkerungsanteil erwarten ließe. Im Umkehrschluss sind Deutsche weniger häufig Opfer von Straftaten als zu erwarten (83% bei 90,7% Bevölkerungsanteil).

Tötungsdelikte sind nicht extra aufgeführt. Aber Opfer von Gewaltkriminalität sind sogar zu 21 % Ausländer, also nochmal häufiger als Deutsche (79% Opfer bei 90,7% Bevölkerungsanteil). Das wird bei Tötungsdelikten nicht viel anders sein.

Quelle: Polizeiliche Kriminalstatistik 2014, S. 27 (Punkt 6.2), Link siehe Beitrag Fregrin

Uzauzauza 23.05.2016, 07:53

Ja danke, den allgemeinen Anteil von Ausländern unter den Opfern kannte ich bereits. Ich suche speziell den Anteil bei Tötungsdelikten.
Im übrigen ist der Anteil von Ausländern bei den Opfern zwar überproportional hoch - der Anteil bei den Tätern ist aber noch höher. Z.B.
Vergewaltigung: 33%
Mord: 33%
Totschlag: 36%
Körperverletzung: 24%

Quelle: Statistisches Bundesamt (PDF-Download), Seite 480

www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/Rechtspflege/StrafverfolgungVollzug/Strafverfolgung2100300147004.pdf%3F__blob%3DpublicationFile&ved=0ahUKEwjCp732v-_MAhUlCcAKHUDIDz8QFgguMAg&usg=AFQjCNFpgBaQTfhbf5ehaZ4HBLXAO5BxrA

0

Im allgemeinen kann man wohl davon ausgehen, das Opfer und Täter derselben Nationalität bzw. Gruppe angehören (Deutscher/Nicht-Deutscher), da sich Opfer und Täter ja meist irgendwie vorher kannten. Ausnahmen heben sich wohl etwa auf und werden nicht das Gros ausmachen.

Was möchtest Du wissen?