Nasse Socken in Jack Wolfskin-Schuhe ( Atmungsaktiv )

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Problem sind tatsächlich die Socken! Wenn man einen Schuh mit Tex-Membrane hat braucht man dazu Funktionsocken. Die Membrane lässt von außen keine Nässe rein. Wenn man Naturfasersocken, also Baumwollsocken oder Wollsocken in den Schuhen trägt, saugen die Socken die Fußfeuchtigkeit auf, aber können sie nicht nach außen abgeben, der Fuß wird also auch kalt. Habe ich Funktionssocken, das bedeutet die Socken bestehen aus 50-75% Naturfaser und 25-50% Polyester, dann entsteht durch die Fußwärme Wasserdampf. Wasserdampf(-moleküle) ist (sind) kleiner als ein Wasser(tropfen)molekül und kann somit kann die Fußfeuchtigkeit entweichen. Stell dir mal eine Membrane vor, die Millionen, gar Milliarden der Mikroporen auf einem qcm haben. Ein Wassertropfen geht nicht hindurch, aber Wasserdampf ja, weil Wasser in Form von Dampf viel kleiner im Molekül ist. Meine Antwort kommt spät, aber so alte Fragen werden hier gerne noch einmal vorgestellt. Ich hoffe, dass ich ein wenig helfen konnte und in der nächsten Saison keine Nassen Füsse mehr zu beklagen sind. Als Tipp noch, Falke und Burlington haben solche Funktionssocken.

Evt. sind die Schuhe auch zu klein, so dass Deine Füße gar nicht atmen können und Du Schweißfüsse entwickelst, weil zu wenig Platz im Schuh ist. Das hatte ich auch einmal. Folglich habe ich gefroren, weil die Socken und die Füsse freucht waren. Ich habe mir den Schuh eine Nummer größer gekauft und das Problem gelöst.

Vielleicht taugen die Schuhe nichts?

Auch teure Marken lassen billig in China oder Malaysia produzieren.

Was möchtest Du wissen?