Nasse Haare glätten schadet den Haarwurzeln?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da hilft eigentlich nur abwarten, wie es sich entwickelt, würde ich sagen. Ich würde mir eine Weile jeden Tag den Kopf glattrasieren. Dann musst Du nicht jeden Tag drüber nachdenken, wo es heute vielleicht ein bisschen anders als gestern aussieht. Und nach zwei Monaten, würde ich die Haare dann mal wachsen lassen.

Ich glaube nict dass deine Haare ausfallen werden, allerdings ist es natürlich schädlicher deine Haare im nassen als im trockenen zustand zu glätten.

Dies liegt daran, dass deine Haare indirekt anfangen zu kochen. Dadurch platzen deine Haare regelrecht auf und werden noch stärker als allgemein schon durchs glätten geschädigt. Am besten in nächster zeit deine Kopfhaut nicht unnötig (z.B durch föhnen usw.) strapazieren und mit pflegendem Shampoo waschen oder auch Baby-Shampoo nutzen. 

Falls alles nichts hilft und du weiterhin dass Gefühl hast dass deine Kopfhaut bzw. Haarwurzeln kaputt sind, solltest du einen Arzt aufsuchen. Aber bedenke, dass auch deine Haarwurzeln nach einer starken Schädigung etwas Zeit brauchen um sich zu erholen. 

LG.

ok hoffentlich werden sie wieder wie früher, is jetzt schon 3 monate her. ja sie waren mir nicht ausgefallen, einfach dünner geworden, meine Hautärtzte sagen sofort wo sie das sehen was von männlichem Haarausfall, dabei bin ich erst 18, in der familie hat auch niemand haarausfall :/ ich hoffe einfach sie regenerieren sich wieder .. :(

0

Ja auf jedem glätter oder lockenstab steht, dass man auf gar keinen Fall seine Haare nassen zustand glätten oder locken soll. Jeder weiss doch, dass man ein elektrisches gerät in Verbindung mit Wasser bringen soll.

und was jetzt, sind meine Haarwurzeln für immer geschädigt oder was?

0

Was möchtest Du wissen?