Nasenspraysucht was tun?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

1.) Nasenspray wegwerfen

2.) Nur noch mit leicht salzigem Wasser spülen, 2 - 3 mal tägl. je nach Bedarf

3.) Durchhalten! In der ersten Zeit denkst Du, Du schaffst es nicht weil Deine Nase vollkommen dicht ist. Das ist normal. Kannst Du von außen kühlen, damit die Schleimhäute abschwellen.

Nach ein paar Tagen geht es wieder aufwärts und Du bist über´n Berg.

Also: GO.

Grüße, ----->

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh ich glaub du hast deine Nasenschleimhaut schon ziemlich kaputt gemacht. Denn eigentlich sollte man Nasenspray nie länger als eine Woche am Stück benutzen. Ich würde das Nasenspray auf jeden Fall aufhören zu benutzen denn sonst läuft deine Nase immer weiter. Ich denke mal dass du ein bisschen Geduld haben musst und ohne Nasenspray dann alles wieder normal wird. Übrigens ist das hier nur das was ich machen würde also weiß ich nicht ob es was bringt. Hoffe trotzdem dass ich dir helfen konnte :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nasenspray macht auf Dauer nur deine Schleimhäute kaputt, daher solltest du das gar nicht mehr nutzen. Nasenspülungen mit Salzwasser helfen viel mehr (ggf. kaufst du dir so ne Nasendusche oder machst so eine Lösung selbst mit einfachem Leitungswasser und Meersalz). Hilft dies über längere Zeit nicht, solltest du nochmal zum HNO gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hoffe du schaffst das! 

Ich habe das nasenspray etwas länger als 2 Jahre täglich benutzt und jetzt sind meine Schleimhäute kaputt. Bin seit einem Dreivierteljahr frei vom Spray, aber jetzt habe ich mir quasi die Schleimhäute "weggeätzt". Bei jedem bisschen Reizung bekomme ich Nasenbluten. Schnauben geht so gut wie gar nicht. Die Nase ist nur noch zu. Mag sein, dass es bei mir schlimmer ist, da ich dazu eine schiefe nasenscheidewand habe. 

Mir hat tatsächlich nichts geholfen, außer das Bewusstsein, dass meine nasenschleimhäute wahrscheinlich sehr lange "trocken gelegt" sind und es heftig schmerzt. Die Ärzte helfen schon sehr viel, aber es dauert.

Ich habe einfach eines Tages beschlossen, dass mir eine verstopfte Nase lieber ist, als eine peinliche Sucht, Löcher in der Schleimhaut und ständigem Blut.. 

Ich wünsche dir wirklich ganz viel erfolg... Ich könnte weinen für dich, es tut mir wirklich so leid... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

legt dir ein Sparschwein zu, und wenn du sprühst, dann lege jedesmal meinetwegen 5 euro in den Sparschwein. hat bei mir sehr gut geholfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Konsequent aufhören. Man kann z.B. erst ein Nasenloch entwöhnen und dann das andere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,
Da bei dir wahrscheinlich eine Nasenmuschelhyperplasie vorliegt, ist es zuerst ein mal wichtig, das Nasenspray wegzulassen. Kortison ist gut.
Was aber sicherlich noch eine Überlegung wert wäre, wäre die Conchotomie. Also die Verkleinerung der Nasenmuscheln,die bei dir vermutlich vergrößert sind mit zB einem Laser oder Radiofrequenz. Ich kann dir zB die HNO Abteilung des Klinikums Großhadern in München empfehlen.
Viel Glück und alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?