Nasenschleim drinnen behalten?

5 Antworten

du kannst den Schnodder ruhig eine Weile hochziehen (nur nicht zu fest). Gerade wenn er krass läuft, nervt ja das ewige Naseputzen nur... Aber wenn die Nase richtig voll ist, sollte man schon mal ordentlich abschneuzen, auch wenn es furchtbar klingt und man mehrere Taschentücher hintereinander verbraucht... In dem Erkältungsschleim brüten ja tausende von Viren und Bazillen und wenn sie länger in deiner Nase bleiben stecken sie dich immer schlimmer an! Dann kann das auch hoch wandern in die Nebenhöhlen und dort alles entzünden und vereitern... ich habe mir mal von zu festem Hochziehen eine wochenlange üble Stirn- und Nebenhöhlenentzündung geholt mit dem schlimmsten Schnupfen... das kann man keinem wünschen ;-( Also behalt den Schnupfen nicht zu lange drinnen.

Die Nase 'läuft' und das hat damit zu tun, dass die für Viren empfindlichen Schleimhäute in der Nase durch Produktion von Schleim die Invasoren versuchen loszuwerden. Deswegen ist es gesund, wenn man den Rotz entsorgt. Die Nase hochziehen und den Sabber runterschlucken ist in etwa genauso gesund, weil die Magensäure den Viren genauso schnell den Garaus machen würde. Bleibt dir also die angenehme intellektuelle Herausforderung, dir zu überlegen, welches Verhalten deine Umwelt am ehesten tolerieren würde. Wenn man dir hilfsbreit Spuckschalen hinstellt, dann ist das ein Zeichen, dass du unbesorgt die Sache auf besagtem Wege aus der Nase bringen kannst, wenn sie dir aber beim Rotzeln strenge Blicke zuwerfen, bleiben nur die stilleren und heimlicheren Varianten (wie z.B. hinter vorgehaltener Hand ein Taschentüchlein zu verwenden). Apropos Taschentücher: Wer hat's erfunden? Aber das ist eine andere Geschichte ....

danke dir. also sind beide varianten etwa gleich gesund. :D

0

Wenn der Schnodder von selbst herausläuft, vorsichtig schnauben. Hilft besser, als wenn du auf einmal kräftig schneuzt, das produziert nur noch mehr Schnodder.

Was möchtest Du wissen?