Nasenscheidewand OP und ALKOHOL DRINGEND!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Solange Du nicht so viel trinkst, dass Du dich übergeben musst, spricht nichts dagegen!

Hi, ohne Medi`s kannst du ruhig ein Bier trinken gehen. Nur übertreiben solltest du es nicht, währ doch schade um die OP wenn Du gleich wieder auf den Rüssel fällst! XD

Legenda7 17.12.2011, 23:10

Die Betonung liegt auf " Rüssel " :-D

0

alk und medikamente in kombi sind ne schlechte idee aber da du ja keine nehmen musst, übertreibs einfahc erstmal nicht

Das ist schon in Ordnung, aber Koks dann nicht wieder. Das ruiniert Dir wieder Deine Nasenscheidewand... ;-)

Legenda7 18.12.2011, 06:02

ich nehme keine drogen mein lieber ;)

0
Bluekobalt 18.12.2011, 11:24
@Legenda7

Meine Liebe,

mit Verlaub du nimmst die schlimmste aller Drogen, die mit der höchsten Sterblichkeit, die die den Körper am aller meisten schädigt.

Denk mal darüber nach.

ein schönes Wochenende....

0
Legenda7 19.12.2011, 03:27
@Bluekobalt

Die Droge mit der höchsten Sterblichkeit liegt eindeutig bei Heroin ;-) Ich glaube wohl kaum, dass Alkohol mehr Schaden dem Körper hinzufügt als Heroin ;-)

0
Bluekobalt 19.12.2011, 12:21
@Legenda7

Doch ! Es gibt in Indien Methusalems die sind steinalt und Heroinsüchtig. Heroin an sich ist nicht das Problem für die Sterblichkeit sondern die Beschaffung. Diebstahl, Prostitution etc. Dazu kommt dann noch das Heroin oft mit bösen Giften gestreckt wird. Mit sauberen Heroin kann man wirklich uralt werden, ob das erstrebenswert ist steht auf einem anderen Blatt.

Alkohol hingegen ist ein Zellgift.

In Deutschland sterben mehr Menschen durch Alkohol-Missbrauch als bei Verkehrsunfällen oder durch Selbstmord. Im Jahr 2000 seien 16.610 Menschen an den Folgen übermäßigen Alkoholkonsums gestorben, teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit.

Dies seien rund zwei Prozent aller Sterbefälle. Selbstmord verübten demnach im Jahr 2000 insgesamt 11.065 Menschen; bei Verkehrsunfälle starben 7.747 Einwohner. Bei Alkoholkonsum ist die Dunkelziffer dazu noch sehr hoch: Die Fälle, bei denen Alkohol mit zum Tode beigetragen hat, jedoch nicht als Hauptursache erkannt wurde, sind in dieser Statistik nicht berücksichtigt.

Bezogen auf 100.000 Einwohner starben den Statistikern zufolge etwa 20 Menschen durch alkoholbedingte Krankheiten oder äußere Ursachen. Männer sind dabei dreimal häufiger betroffen als Frauen. Die häufigste alkoholbedingte Todesursache war die alkoholische Leberzirrhose mit 9.550 Verstorbenen.

Glaube mir, keine Droge ist so schlimm wie Alkohol !

0

Was möchtest Du wissen?