Nasenoperation von Krankenkasse?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

hierzu solltest du im Vorfeld einen Antrag bei der Kasse stellen und auch auf die Körperverletzung des Angreifers verweisen. hier könnte ggf. auch ein Regressanspruch von Seiten des Angreifers geprüft werden. d.h. das entstehende Kosten für medizinische Nachversorgung über diesen laufen könnten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kannst du nur direkt mit der KK abklären. An deiner Stelle würde ich nicht mit der schiefen Nase sondern mit dem Problem beim atmen argumentieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit die KK die Kosten übernimmt muss ein medizinischer Grund vorliegen. Das ist bei dir ja der Fall.

Gehe also zu deinem Hausarzt, schildere deine Schwierigkeiten. Letztlich sollte er dich dann ins/ans Krankenhaus überweisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein behandelnder Arzt sollte ein Gutachten erstellen,in dem zu lesen ist,dass du nich durch die Nase atmen kannst.

Wenns so nich klappt,dann investier lieber selbst das Geld auch wenn du es zurückzahlen müsstest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

klar ist das eine ästhetische Sache das ist ja klar, aber wäre das nicht passiert würde die Nase jetzt nicht so aussehen wie sie aussieht !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?