Nasennebenhöhlenentzündung mit Antibiotika?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Schau mal:

Häufig: Akute Nasennebenhöhlenentzündung

Die akute Nasennebenhöhlenentzündung gehört zu den häufigen Krankheiten. Meistens ist sie gut zu behandeln und heilt komplikationslos wieder aus. Oft wird sie durch einen viralen Infekt verursacht (eineErkältung). Auch eine Infektion mit Bakterien kann die Ursache sein oder zusätzlich auftreten.

Die Entzündung beginnt meistens in der Nase (Rhinitis). Da Nase und Nebenhöhlen über enge Gänge verbunden sind, breitet sich der Infekt leicht auf die benachbarten Hohlräume aus. Rhinitis und Sinusitis sind nicht immer klar zu trennen und werden deshalb auch als Rhinosinusitis zusammengefasst. Quelle: http://www.apotheken-umschau.de/Nasennebenhoehlenentzuendung

Du kannst auch abschwellende Nasentropfen nehmen. Antibiotika müssen nicht unbedingt gegeben werden. Wenn es öfter vorkommt, kann man auch Kortison haltiges Nasenspray nehmen, oder Sinupret aus der Apotheke.

Gute Besserung.

LG Pummelweib :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es stellt sich zunächst die Frage, wie die Diagnose gestellt wurde. Wurde eine Röntgen-Aufnahme der NNH gemacht ? Wurde ein eitriges Sekret gefunden ? Wenn Du beides verneinen kannst, ist eine Behandlung mit einem Antibiotikum möglicherweise verfrüht.----  Natürlich besteht eine NNH-Entzündung nicht aus Viren !! Sie kann lediglich durch Viren ausgelöst werden !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du kannst es auch erst mal ohne antibiotika versuchen, ich habe immer gelomyrtol genommen, das hilft auch ganz gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?