Nasennebenhöhlenentzündung - Belüftungsstörung am Ohr?

1 Antwort

Also ich vermute mal nicht das dein Arzt dich für bescheuert hält wenn noch keine Besserung nach 5 Tagen stattgefunden hat. Vielleicht wirkt das Antibiotikum nicht so wie es sollte, das kann schneller passieren als man glaubt, da vieles Fleisch so damit vollgestopft ist, dass es nicht mehr wirklich helfen kann. 

Ich würde mir einen Termin holen und den Arzt fragen, ob es noch ein anderes Präparat gibt, da du den Eindruck hast da die Behandlung nicht anschlägt. 

Glaub mir für sowas hält man niemanden bescheuert, da gibt es andere Leute die das hinkriegen. 

Und Frohes Neues Jahr und Gute Besserung

Komisches Gefühl im Ohr als ob ich Wasser im Ohr Hätte.?

Hai Leute, Ich habe seid 2 Tagen ein Komisches Gefühl im Ohr, beim HNO Arzt war ich schon da ich eine leichte Mandelentzündung habe/hatte. Der Arzt hat mir dann Antibiotika aufgeschrieben noch was anderes was nach Teebaumöl schmeckt und halt Nasenspray. Auf beiden Ohren habe ich eine leichte Mittelohrentzündung, Aber auf den Linken Ohr habe ich das Gefühl als ob ich Wasser im Ohr habe was ich aber nicht habe und das Tut auch eigentlich nicht weh es nervt nur... ( Das Habe ich der Ärztin auch schon gesagt.) Nun wollte ich euch mal fragen was man dagegen tun könnte. Meine Schwester hat gesagt da sie bei einem HNO Arzt arbeitet wo ich auch war, dass ich Druckausgleich machen soll was bei mir nicht Funktioniert da die Luft einfach so gesagt aus meinen Augen rauskommt, und halt Nasenspray nehmen was ich auch tue aber es verschwindet immer noch nicht. Deswegen frage ich euch um Rat was die Lösung für das Problem ist.

Mit Freundlichen Grüßen, Leon.

...zur Frage

Belüftungsstörung: welches Therapieverfahren eignet sich am besten?

Hallo ! Ich hab seit einem Jahr Probleme mit dem Druckausgleich auf beiden Ohren. Nachdem ich dann beim HNO war und der mir erklärt hat, dass ich eine Belüftungsstörung der eustachi Röhre habe, habe ich alles ausprobiert damit sich das Problem löst: ich habe erst eine Woche lang die Druckausgleich-Übungen gemacht, der mir der Arzt gezeigt hat, aber es ist nicht besser geworden. Anschließend hab ich abschwellende Nasentropfen und homöopathische Medikamente genommen, damit der Nasen- Ohr Raum abschwillt. Aber es ist nicht besser geworden. Also wurde mir gesagt, dass ich eine chronische Belüftungsstörung habe. Der behandelnde Arzt hat mir 3 Therapieverfahren angeboten: ein Ballon-dilatation der Tube, ein Trommelfellschnitt, um zu sehen, ob das Problem kurzfristig besser wird, oder ein Paukenröhrchen. Aber ich bin mir nicht sicher, was die beste Methode ist. Ich weiß, dass ich mich selbst dafür endtscheiden muss, aber es wär nett, wenn ihr mir Tipps, Erfahrungsberichte oder Ratschläge bei den unterschiedlichen Therapien geben könntet. Danke schonmal ! LG

...zur Frage

Kein Druckausgleich möglich!

Ich war deswegen schon einmal bei einem hno arzt und dieser sagte mir dieser übergang vom rachen zum ohr wäre entzündet und deswegen sollte ich ein Nasenspray benutzen. Das hab ich auch getan aber selbst nach 2 monaten ist es nicht wirklich besser geworden. Zwar verspür ich nicht mehr so ein starken Druck auf meine Ohren aber der Druckausgleich ist noch immer unmöglich. Habt ihr eine Idee was ich da machen kann? schonmal danke im vorraus^^

...zur Frage

Erkältung - Rechtes Ohr zu

Ich habe seit fünf Tagen eine starke Erkältung, das heißt also Halsschmerzen, Schnupfen und Husten. Zudem ist seit gestern mein rechtes Ohr total zu! Ich habe es schon mit Nasenspray, Inhalieren, Sinupret und auch mit dem Druckausgleich mit Pusten beim Nasezuhalten versucht, aber nichts klappt. Habt ihr vielleicht weitere Tipps?

...zur Frage

Unterdruck im Ohr

Hallo miteinander,ich war letzten Dienstag beim HNO Arzt dieser sagte mir ich hätte Unterdruck in meinem Ohr. Er sagt es läge an meiner Erkältung und verschrieb mir Nasenspray. Er sagt wenn es nicht besser werde soll ich nächste Woche nochmal zu ihm gehen. Alles in Ordnung ich nahm das Nasenspray und regeneriere mich derzeit,aber das leichte piepen im Ohr will nicht wirklich verschwinden. Ich hab das piepen nur auf meinem linken Ohr auf dem anderen höre ich perfekt. Was sollte ich am besten in dieser Situation tun ?

Mfg

...zur Frage

Piepen nach HNO-Arzt Besuch?

Hallo,

seit 2 Tagen ist mein Ohr „zu“ gewesen, es hat sich angehört als würde man Watte im Ohr haben, daraufhin bin ich heute zum HNO-Arzt gegangen, dieser meinte dass es mit dem Kiefer zusammen hängt. Dann wurde ein Unterdruck-Test? gemacht wo geschaut wird wie gut das Trommelfell arbeitet, seitdem habe ich immer Impulsartige Piep-Geräusche im linken Ohr. Das Geräusch dauert ca. 1sek. Und geht mehrmals hintereinander. Es hört sich an wie das ticken eines Selundenzeigers nur höher. Hätte jemand schon mal solch ein Problem? Vielleicht Tinnitus?

danke im Voraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?