Nasendusche selbst durchführen mit Jodsalz?

6 Antworten

Eigenerfahrung, ohne Garantie:

 

Auf ein Glas lauwarmes Wasser (das ist angenehmer für die Schleimhäute) kommt ca. ein Teelöffel Kochsalz. Wenn du ein Gefäß da hast, mit dem man gezielt abgießen kann (eine Teekanne zum Beispiel), umso besser.

Das ganze kann ein bisschen eklig sein und ist nichts für jeden. Stell dich am besten ans Waschbecken, setze an einem Nasenloch an, halte dabei das andere Nasenloch zu und schau mal, ob die Flüssigkeit beim Abgießen genug Druck aufbaut, um durch deine verstopfte Nase zu kommen. Den Kopf nach hinten lehnen kann helfen; oder versuchen, durch die Nase einzuatmen. Manchmal habe ich das Gefühl, dass dieses Einatmen durch ein freies Nasenloch das verstopfte auch "freimacht" (wenn nicht die ganze Nase betroffen ist also).

Achtung: durch das "Einatmen" und die Körperhaltung kann es sein, dass dir die Salzmischung den Rachen runter und aus dem Mund rausläuft. Bei der Salzmenge ist das nicht gefährlich aber evtl. unangenehm. In die Luftröhre ist mir noch nie was gekommen - stelle ich mir auch unwahrscheinlich vor.

 

Eine richtige Nasendusche ist wahrscheinlich angenehmer.

Viel Erfolg und einen schönen Sonntag!

Das funzt. Das bischen Jod ist kein Problem. Gute Besserung!

Hi,

ich nehme schon Jahre lang normales Salz! Einen TL in die Nasendusche geben dann warmes Wasser drauf und gut schütteln, dann kannst du die Nase durchspühlen! Das hat mir mein HNO selbst empfohlen,man muß nicht das teure Salz nehmen!

Gruß Cosel

Was möchtest Du wissen?