Nasenbluten seit fast 2 wochen fast jeden Tag

7 Antworten

Hey aminaaaaa, ich hatte/habe das Problem auch. Das Beste, was man machen kann ist, wenn man die Blutadern in der Nase veröden lässt. Das ist zwar unangenehm aber es hilft. Nasenbluten entsteht, wenn man z.B. Nachdem man im Winter draußen war und wieder reinkommt, also durch schnellen Umgebungstemperaturenwechsel. Ausserdem durch trockene Heizungsluft, die die Nase reizt. Mein Tipp: zum Arzt gehen, der dir ein Nasencreme verschreibt (die auch hilft!) und wenn es anfängt zu Bluten, nassen Lappen in den Nacken legen (am Besten kein Kühlpack) und einen ''Stöpsel'' in das blutene Nasenloch stecken und mit Daumen und Zeigefinger an dem Anfang vom Nasenbein ca. 10 Minuten zudrücken. Es soll wohl auch helfen, wenn man mit einem spitzem Gegenstand auf die Mittelfingerkuppel von der rechten bzw. linken Hand ''piekst''. (also auf der Seite wo man Nasenbluten hat.) ~Julian

DIe Nase ist von ganz dünnen feinen Gefässen durchzigen wenn du die oft und doll reitzt kann es schon häufig zu nasenbkuten kommen zb durch schnauben ,(so doof es auch klingen mag) auh durchs popeln, da es nur in einem nasenloch ist kannst du darauf schliessen dass es in i.einer art bedchädigt sein muss wenn es nicht besser wird würde ih schon mal zim arzt gehen (:

Hatte meine Tochter auch. Das wird beim HNO Arzt mit einer speziellen Salbe verödet. Tut nicht weh und geht ganz schnell.

Was möchtest Du wissen?