Nasenbluten seit 2 Tagen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Diesmal genug um meinen Kreislauf etwas ins wanken zu bringen.

Nö, stimmt nicht. Das bisschen Nasenbluten reicht nicht aus, um Deinen "Kreislauf ins Wanken zu bringen".

und will jetzt deswegen nicht ins Krankenhaus fahren

Das ist auch nicht erforderlich! Notfallambulanzen in den Krankenhäusern sind für Notfälle, nicht für Bagatellfälle.

Im vorderen Teil der Nase treffen gleich mehrere Blutgefäße zusammen, deshalb entstehen hier auch die meisten Blutungen. Oft reicht schon ein Nasenputzen oder Nasenbohren, um die empfindlichen Gefäße der Nase einreißen zu lassen und dadurch Nasenbluten auszulösen.

Überheizte Räume im Winter und ein heißer/warmer Sommer sorgen für trockene, gereizte Schleimhäute und es kann dadurch häufiger zu Blutungen kommen. Oft hilft hier ein ganz einfaches Nasenpray, welches nur aus Meerwasser besteht (Apotheke oder Drogeriemarkt), welches Du tagsüber ab und zu benutzt.

Wenn Du wieder Nasenbluten hast, solltest Du Dich nur richtig verhalten:

  • Lege Dich nicht hin, sondern bleib aufrecht sitzen.
  • Den Kopf, nie nach hinten beugen.
  • Das Blut auf keinen Fall schlucken, denn das kann Übelkeit und Erbrechen auslösen.
  • Lege ein kaltes Tuch oder Kühlpack in den Nacken.  
  • Die Nase zuhalten kann ebenfalls helfen - einfach die Nase mit den Fingern zwei Minuten lang fest zudrücken, dabei durch den Mund atmen. Danach sollte die Blutung gestillt sein.

Solltest Du weiterhin Nasenbluten haben, dann gehe zu einem HNO- Arzt. Evtl. ist es erforderlich, kleine Äderchen in der Nase zu veröden. Das ist schnell passiert und schmerz nicht.

Sehr gute Antwort.

Nö, stimmt nicht. Das bisschen Nasenbluten reicht nicht aus, um Deinen "Kreislauf ins Wanken zu bringen".

Ich habe recht kalte Finger bekommen und dazu eine Kälte im Nacken gespürt. Mir war ein wenig schwummrig.

Daraufhin hab ich mir eine sehr reife Banane geschnappt und darauf ging es eigentlich wieder.

Könnte auch Placebo sein oder einfach der Druck, weil vor Kunden Nasenbluten zu bekommen macht ja nicht den besten Eindruck. War auch eine gewisse Menge die rausgekommen ist.

Ich werde deine Tipps mir zu Herzen nehmen. Vielen Dank

2

Danke für den Stern :-))

2

Deine Überschrift klingt so dramatisch, als stündest du meterhoch im Blut, dabei hattest du nur mal etwas Nasenbluten.

Geh am Montag zum Hausarzt, sollte es bis dahin noch mal vorkommen.

Kleines Clickbait 😅. Ja das hatte ich sowieso vor. Danke trotzdem

0

Alles klar, ich hatte es geahnt.

0

Also 2 Tage so ein Bluthochdruck, dass Du ständig Nasenbluten hast. Würde das mal abklären lassen. Man muss dafür nicht in die Notaufnahme, man kann auch zum ärztlichen Bereitschaftsdienst fahren. Dazu wähle die kostenfreie Rufnummer 116117

Habe natürlich auch schon den Blutdruck gemessen. War eigentlich alles im grünen Bereich heute morgen. Deswegen recht seltsam. Aber danke 😁👍

0

Wie hoch ist eigentlich dein Blutdruck? Das kann auch andere Ursachen haben. Gereizte Nasenschleimhäute vielleicht?

Also zu "Topzeiten" so 143/97. Laut Langzeit Blutdruckmessung. Hab stark abgenommen seither und jetzt heute morgen bei 122 /65 und kurze Zeit später 119/67. Kann alles sein, nur macht mich die dauer etwas stutzig

0
@Kevkev1337

So hoch ist doch der Wert (143/97) nun auch wieder nicht, finde ich. Da würde ich mir erstmal keine so großen Sorgen machen. Ich selber habe einen eher zu niedrigen Blutdruck aber ich reagiere sehr auf Lufttrockenheit. Da sind meine Nasenschleimhäute sehr empfindlich und dann blutet es auch mal ganz leicht, hört aber dann wieder auf. Mach Dir erstmal keine Sorgen. Wenn es schlimmer wird, gehe mal zum Arzt. Gute Besserung!

1

Was möchtest Du wissen?