nasenbluten nach tod des hundes

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ab dem Moment, ab dem der Tod eingetreten ist beginnt bei jedem Körper bereits die Zersetzung der Zellen. Nervengewebe, Zellwände, Blutgefäßes. So kann es passiert sein, dass auch die Zellwände in der Nase betroffen sind und auf diese Weise kann es zu einigen, wahrnehmbaren Blutstropfen an der Nase kommen.Dein Hund hat das nicht mehr gemerkt. Es ist schwierig für uns Menschen zu akzeptieren, dass es sich nach dem Eintritt des Todes bei dem Wesen was vor einem liegt nur um die tote, zu schwer gewordene Hülle dieses Wesens handelt. Das Wesen selbst ist dann woanders. Hoffe das hilft dir ein wenig darüber hinweg zu kommen. Für jedes Wesen welches stirbt kommt ein neues Wesen auf die Welt!

Möglicherweise zersetzt das Mittel für die Einschläferung langsam das Gewebe, wie ein Gift (wird wohl auch eine Art Gift sein, die das Tier aber nicht quält) sodass auch Blutgefäße porös werden und Blut ausdringen konnte...

Herzliches Beileid nochmal!

Kabbalist 27.04.2011, 22:03

...Nochmal zu meiner Vermutung: Bei meinem Meerschweinchen, das vor ein paar Jahren verstarb, kam auch Blut aus der Nase, nachdem es starb, jedoch lag es daran, dass es schwerstenst vergiftet war, da wir leider frischen Löwenzahn gepflückt hatten, der ´wie sich später herausstellte mit Unkraut-Ex kontaminiert war. 

0

Das Gewebe entspannt sich, dann halten die Gefäße nicht mehr stand.

da fällt mir nur ein: zellzersetzung

Was möchtest Du wissen?