nasenbluten nach tod des hundes

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ab dem Moment, ab dem der Tod eingetreten ist beginnt bei jedem Körper bereits die Zersetzung der Zellen. Nervengewebe, Zellwände, Blutgefäßes. So kann es passiert sein, dass auch die Zellwände in der Nase betroffen sind und auf diese Weise kann es zu einigen, wahrnehmbaren Blutstropfen an der Nase kommen.Dein Hund hat das nicht mehr gemerkt. Es ist schwierig für uns Menschen zu akzeptieren, dass es sich nach dem Eintritt des Todes bei dem Wesen was vor einem liegt nur um die tote, zu schwer gewordene Hülle dieses Wesens handelt. Das Wesen selbst ist dann woanders. Hoffe das hilft dir ein wenig darüber hinweg zu kommen. Für jedes Wesen welches stirbt kommt ein neues Wesen auf die Welt!

Möglicherweise zersetzt das Mittel für die Einschläferung langsam das Gewebe, wie ein Gift (wird wohl auch eine Art Gift sein, die das Tier aber nicht quält) sodass auch Blutgefäße porös werden und Blut ausdringen konnte...

Herzliches Beileid nochmal!

25

...Nochmal zu meiner Vermutung: Bei meinem Meerschweinchen, das vor ein paar Jahren verstarb, kam auch Blut aus der Nase, nachdem es starb, jedoch lag es daran, dass es schwerstenst vergiftet war, da wir leider frischen Löwenzahn gepflückt hatten, der ´wie sich später herausstellte mit Unkraut-Ex kontaminiert war. 

0

Das Gewebe entspannt sich, dann halten die Gefäße nicht mehr stand.

Sprühpflaster

Kann man Sprühpflaster und und Blutstopp-Wundspray auch bei kleinen Verletzungen eines Hundes anwenden? Mein HUnd ist nicht verletzt, aber es würde mich interessieren, ob man das bedenkenlos machen könnte.

...zur Frage

Ich kann nicht mehr :( Hund gestorben

Gestern ist unsere 18-jährige mischlingshündin mandy eingeschläfert worden! Ich war dabei als sie starb! 13 jahre hatten wir sie! Ich habe das Gefühl ich kann ohne sie nicht leben! Seit gestern Weine ich nur noch...ich will meinen Hund wieder. :'( mir ist schlecht und ich weis einfach nicht mehr weiter! Wie habt ihr den Tod eures Tieres verkraftet? Danke für eure Antworten

...zur Frage

Nach Tod des Hundes (k)einen neuen?

Mein Hund ist mittlerweile schon 13 Jahre alt und an Diabetes erkrankt. Er hat auch etwas mit den Nerven, weshalb er Zuckungen hat und hat allgemein schon sehr abgebaut. Ich weiß jetzt schon das ich ohne Hund in Zukunft nicht auskommen werde, weil ich einfach diese Beschäftigung brauche. Allein die Vorstellung das mich niemand mehr begrüßt wenn ich von der Schule nach Hause komme ist schrecklich. Meine Eltern, besonders mein Vater meint, dass das unser letzter Hund ist und möchte keinen neuen. Meine Mutter ist auch dagegen, wobei ich glaube das sie genauso nicht ohne Hund kann. Sie hatte als Jugendliche auch schon einen gehabt und kümmert sich neben mir mit am meisten um den Hund. Mein Vater meint ich solle mir später wenn ich ausgezogen bin alleine einen Hund kaufen. Ich bin jetzt auch schon 15 und möchte auf jeden Fall noch weiter zur Schule gehen, das heißt, ich werde die nächsten Jahre so oder so noch hier wohnen.

So, meine eigentliche Frage: Kennt ihr Leute die sich wirklich nach dem Tod des Hundes keinen neuen mehr gekauft haben? & habt ihr vielleicht eine Idee wie ich meine Eltern davon überzeugen kann wieder einen Hund anzuschaffen?

...zur Frage

Warum darf der TA schmerzlos eingeschläfert schreiben, wen ihm mein Hund während der OP verstirbt. Muss er nicht während der OP verstorben angeben?

...zur Frage

toni erdmann toter hund?

hab in der schule das leitmotiv tod und krankheit und soll zu der Szene wo der hund stirb 3 min was sagen nur weiß ich gar nicht was man zum tod seines hundes sagen könnte 😔

hilfe!!

...zur Frage

Muss ich beim Vermieter einen "neuen" Hund anmelden?

der Vermieter hatte vor langer Zeit die Haltung eines Hundes zugesagt. Der hund ist verstorben und jetzt ist ein neuer Hund da. Muss man die Absprache "erneuern"? Muss ich dem Vermieter nochmal bescheid geben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?