Nasenbluten - Kopfschmerzen

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Bei Nasenbluten auf keinen Fall die Nase mit irgendwelchem Material ausstopfen. Kopf nach vorne gebeugt, damit das Blut ungehindert abfließen kann und kein Gerinsel im Kopf bildet. Kalter Waschlappen (am Besten mit Eiswürfel gefüllt) in den Nacken. Wenn es nach einer Stunde nicht aufhört oder sich verschlimmert, dann unbedingt einen Arzt aufsuchen! Gute Besserung!

Tiboeli94 27.05.2010, 11:09

Kann das Nasenbluten denn auch von den Kopfschmerzen kommen ???

0
anjanni 27.05.2010, 11:10
@Tiboeli94

Das Nasenbluten kann mit den Kopfschmerzen zusammenhängen - und deshalb würde ich nicht noch eine Stunde abwarten!!!

0

ich würde die ratschläge der anderen beachten und postwenden zum arzt gehen! da kann auch mehr dahinter stecken, lass dich mal richtig durchckecken! gute besserung hinata

Überprüfe mal bitte deinen Blutdruck, der scheint sehr hoch zu sein. Wenn er das ist, würde ich mal zum Arzt fahren. Ansonsten, nasses kaltes Tuch in Nacken legen und dich schonen.

Vom Arzt eine Blutuntersuchung machen lassen...aber Vorsicht: Nicht nur der Quickwert ist wichtig, sondern vor allem die Thrombozyten!!! Wurde bei mir jahrelang nicht erkannt... kommt meist von der LEBER!

Bei Nasenbluten sollte man

  • sich aufrecht hinsetzen und den Kopf nach vorne machen
  • etwas Kühlendes in den Nacken legen
  • warten
  • ggf. die Nasenflügel kurzzeitig zusammendrücken

Sollte das Nasenbluten auch nach längerer Zeit garnicht mehr aufhören oder es richtig im Schwall herausfließen, sollte man den Rettungsdienst verständigen. Wenn man des öfteren Nasenbluten hat, wäre es eine gute Idee das durch einen Arzt abklären zu lassen.

Kopf nach vorne, Nacken kühlen und mit zwei Finger den oberen Nasenbereich drücken. Wenns nicht aufhört , gehe zum HNO

Das deutet auf zu hohen Blutdruck hin,nur der Arzt kann das genau sagen

Deine Mutter hätte Dich mal besser direkt zum Arzt geschickt.

Hopp, hopp - mach Dich auf den Weg!

(Gegen Nasenbluten hilft eventuell im akuten Fall ein kalter Waschlappen im Nacken.)

die nase "tamponieren" und NICHT den kopf nach hinten beugen. und was kaltes in den nacken legen.

edit: genau und natürlich zum arzt.

Reiswaffel87 27.05.2010, 11:11

Ich wäre mit dem eigenstädnigen Austamponieren der Nase vorsichtig. Folgende Geschichte: Patient steckt sich zu diesem Zweck Tampons in die Nase. Diese saugen sich voll und lassen sich nicht mehr entfernen. Das Ende vom Lied war, dass man ihm die Nasenflügel einschneiden musste um die Dinger herausholen zu können. ;o)

0
mynona 27.05.2010, 11:13
@Reiswaffel87

deswegen ja "tamponieren" das geht auch mit taschentüchern etc.

0

Was möchtest Du wissen?