Warum habe ich plötzlich jeden Tag Nasenbluten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In der Nase sind so viele kleine Äderchen, die schmerzen nicht, wenn sie platzen. Durch zu häufiges oder festes Schnauben passiert so etwas ganz leicht. Ich würde mir da keine allzu großen Sorgen machen. Der 15. ist ja nicht mehr weit.

Sollte die Blutung aber nicht zu stoppen sein, mußt Du natürlich vorher zu einem Arzt. So lange sie aber zwischendurch immer wieder aufhört, ist da sicher nur eine beioinders empfindliche Stelle, die immer wieder aufgeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Temperaturänderungen weiten sich Adern und Haut und ziehen die 'Wunde' wieder auf. Also etwas langsamer an den Temperaturunterschied gewöhnen und größere Anstrungung usw. vermeiden (hastige Bewegungen).

(Nur langsam aus der Hocke wieder aufstehen. Beim Schuhe binden besser die Füße iwo aufstellen, anstatt den Kopf senken...)

Bis die Wunde in der Nase wieder zugewachsen ist dauert es eigentlich nicht lang. Vielleicht ein bis zwei Wochen, wenn man etwas unvorsichtig ist.

Ist ja auch ne Kälte draußen.

(Ernährungstechnisch keine Ahnung, B-Vitamine? Mineralien? oO? <-kein Plan)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahrscheinlich ist eine Ader geplatzt ..

Geh doch mal zum Arzt und frag nach ist am besten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kinghs
28.02.2016, 21:39

Ja ich hab erst am 15.3 ein Termin beim HNO Arzt bekommen und wenn eine Ader geplatzt wäre hätte ich bst iwelche Schmerzen gespürt Aber Danke :)

1

Bei Stress oder 1 - 2 Tage darnach kommt es oft zu Nasenbluten. Es kann auch Ueberanstrengung sein, die Nasenbluten fördert.

Ich würde dir ein Präparat mit OPC empfehlen. Dieser Stoff macht die Blutgefässe flexibler und stärkt sie. Bei einem Mangel an OPC werden die Blutbahnen steif und brüchig. Dann ist Nasenbluten oft die Folge davon.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?