Nase verstopft beim Säugling

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Da kannst du nicht wirklich was machen, irgendwann geht es von selber wieder besser. Ich weiß, wie nervig das ist, aber da werdet ihr jetzt leider beide durch müssen. Hab es selber durch. Gute Besserung deinem Kleinen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nienia
30.10.2012, 08:50

Wie lange hat es bei euch gedauert? Auch so lange?

0

wir haben auch die Babix-Tropfen verwendet. Die tropft man direkt auf den Schlafanzug. Sind kinderlaubte ätherische Öle, die die Nase frei halten. Kann man auch in Wasser tropfen und z.B. auf die Heizung stellen. Hat bei unseren beiden immer gut geholfen. Auch die ganz normalen Otriven-Tropfen waren immer gut. Wenn gar nix hilft, würde ich auch den Gang zum HNO empfehlen, um was organisches ausschließen zu lassen: zu enge Nasengänge oder Polypen oder sowas. Obwohl ich nicht weiß, ob es Polypen bei so kleinen Mäusen überhaupt schon gibt. Aber fragen würd ich da auf jeden Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Spaindo
30.10.2012, 16:51

Bronchitis: Keine ätherischen Öle auf die Baby-Brust FRANKFURT/MAIN (MT) So eine akute Bronchitis stecken Babys und Kleinkinder in aller Regel locker weg. Es sei denn, wohlmeinende Eltern traktieren ihre Brust mit Erkältungsmitteln, die ätherische Öle enthalten. "Dieser Unsinn mit Produkten wie Babix und Wick VapoRub ist oft schuld, wenn aus einer akuten virusbedingten Bronchitis eine komplizierte bakterielle Atemwegsinfektion wird", klagt Professor Dr. Dietrich Hofmann. Die in diesen Präparaten enthaltenen ätherischen Öle reizen nämlich die Schleimhaut der Bronchien, erklärt der Leiter des Zentrums für Kinderheilkunde der Universität Frankfurt/Main. Die reagiert, indem sie mehr Schleim absondert. Weil aber kleine Kinder unter einem Jahr noch nicht oder wenig laufen, wird der Brustkorb kaum erschüttert und das Abhusten funktioniert nicht. Die Folge: Der Schleim staut sich regelrecht in den Atemwegen. In den Schleimmassen fühlen sich Bakterien so richtig wohl und vermehren sich besonders gut. Dann muss man mit Antibiotika behandeln, auf die man ohne die ätherischen Öle hätte verzichten können, so Prof. Hofmann. Die "guten ätherischen Öle" machen aber nicht nur kurzfristig Probleme. Kinder, die mehrfach eine komplizierte Bronchitis durchgemacht haben, neigen später besonders zur chronischen Bronchitis, also zum Beispiel zum Raucherhusten. Bei kleinen Kindern sollte man also die Finger vom ätherischen Balsam lassen, rät der Kinderarzt. Wenn die Sprösslinge älter sind, richtet man wenigstens keinen Schaden an - Nutzen allerdings auch nicht. Prof. Hofmann: "Wenn es schon pflanzliche Heilmittel gegen die akute Bronchitis sein sollen, dann lieber jene, die sich als Hustendämpfer und schonende Schleimlöser bewährt haben, zum Beispiel Efeupräparate." (http://www.pseudokrupp.net/seiten/oele.htm)

0

Ich kann dir noch Engelwurzbalsam empfehlen, das ist speziel für Babys und wird auf die Nasenflügel geschmiert. Bei uns hat es gut geholfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nienia
30.10.2012, 08:45

Danke. Ich war gerade bei der Apotheke, die Dame dort hat mir gesagt, dass es Atemkrämpfe auslösen kann.ich weiß schon nichts mehr ... habe es dann gelassen ... es ist echt schwierig, das richtige zu wählen, wenn es um das Baby geht.

0

Was meint ihr bezüglich Inhalation

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

geh am besten mit ihm zum HNO,eine ständig verstopfte Nase gehört nicht zu einem Säugling,er quält sich doch nur-und das schon seit4Wochen...oder du gehst zu einem anderen Kiarzt........alles gute...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nienia
30.10.2012, 08:49

Du hast recht, es ist tatsächlich ne Quälerei für den kleinen. Da unserer Kinderarzt, als einer von den besten hier im Umgebung gilt, habe ich ihm vertraut ...aber ich rufe gleich bei hno...

0

Was möchtest Du wissen?