Nase total verstopft!

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mein Rat: versuche vom Nasenspray wegzukommen, das ist ein Gewöhnungsprozess und es hilft dir dann nicht wiklich. Ich benutze ein Nasenkännchen, gefüllt mit körperwarmen  Wasser und etwas Kochsalz darin aufgelöst. Es spült die Nase gründlich aus und die Schwellungen gehen zurück, allerdings muss man es immer wieder machen. Und anfangs tut es ziemlich weh, aber es lässt schnell nach und macht frei.

Nun hast du natürlich kein solches Kännchen, such mal im Haushalt nach einer kleinen Kaffeekanne oder (sauberen) Giesskanne, zu Not geht es auch damit.

Technik: Über einem Waschbecken gefülltes Kännchen an ein Nasenloch halten, Kopf seitlich neigen und Wasser durch die Nase laufen lassen, kommt am andern Nasenloch wieder raus. Dann wechseln und in umgekehrter Richtung wiederholen. Bei akutem Schnupfen geht es schwer durch, du brauchst Geduld und immer wieder versuchen!

Wünsche gute Besserung mit meinem Hausmittel!

wie wärs mit kochsalzlösung? also einfach ein bisschn kochsalz in wasser und schnupfen. ist ekelhaft, brennt aber hilft!! und ist auch sehr einfach zu machn.. es gibt auch noch sowas wie ätherische öle aber ich bin da kein so großer fan von.. kamillentee könnte übrigens auch helfen..

versuche mal, dir mit nasenspülungen erleichterung zu verschaffen. lauwarmes wasser mit etwas salz drin

Brauche dringend Hilfeeee! Sucht Nasenspray?

Hallo liebe Mitmenschen :-) Also ich selber habe echt ein Problem und zwar bin ich süchtig nach Nasenspray. Das heißt wenn ich kein Nasenspray einnehme ist meine Nase echt verstopft und ich kann nicht gut atmen. Jedoch will ich dies loswerden, da ich keine Lust mehr darauf habe so abhängig von einem Nasenspray zu sein. Meine Frage lautet an die Menschen die auch ihre Nasenspraysucht bekämpft haben wie lange sie dafür gebraucht haben? Und wenn man die Sucht bekämpft hat, bleibt die Nase ohne Nasenspray immernoch verstopft oder hat man sich nur daran gewöhnt dass sie verstopft ist oder hat man dann wieder auch ohne Nasenspray eine offene Nase???

...zur Frage

Panik wegen Nasenspray?

Ich hab seid 3 Tagen die Grippe und benutze jetzt auch seid ungefähr 3 Tagen Nasenspray. 3 mal täglich gestern aber 4 mal weil ich kaum Luft bekommen habe. Wenn ich es morgens nehme so um 07:00 Uhr hält dass 8 Stunden dann ist die Nase wieder zu und ich bekomme schlecht Luft. Ist dass normal bei einer Grippe ? Oder habe ich es schon zu oft genommen und meine Nase kaputt gemacht ? Ich bin nicht süchtig danach aber bekomme halt nach 8 Stunden wieder schlechter Luft durch die Nase ....

...zur Frage

Kann Meerwasser-Nasenspray auch süchtig machen?

Habe zur Zeit immer solche Schnupfen-Attacken und nehme dagegen vor allem Meerwasser-Nasenspray (besonders nachts, wenn ich mit verstopfter Nase aufwache). Eine Bekannte sagte mir heute, das könnte genauso abhängig machen wie andere Nasensprays. Stimmt das etwa? Dann würde ich sofort aufhören...

...zur Frage

Wieso sollte man Nasenspray nicht länger als 2 Wochen benutzen?

Ich benutze Nasenspray schon über 10 Wochen, weil meine Nase Abends immer verstopft ist.

Ist das schlimm?

Werde ich davon süchtig?

...zur Frage

Nase komplett verstopft?

Hallo zusammen,

seit 2 Tagen ist meine Nase jetzt komplett verstopft, so zu das wirklich kein bisschen Luft reinkommt.
Ich kann deshalb nicht mal Nasenspray benutzen, weil es grad wieder raustropft.
Wenn ich liege habe ich einen totalen Druck auf der Nase und auch schlucken ist schwer, da knackt es dann erst in der Nase.
Nun meine Frage

Kennt jemand tricks um meine Nase wenigstens etwas frei zu bekommen ?

Oder auch irgendwas aus der Apotheke (nur nichts was man "hochziehen" muss (da das nicht möglich ist) ?

Vielen Dank schonmal :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?