Nase ständig zu - seit Monaten?

3 Antworten

Da befindest du dich in einem ganz blöden Kreislauf. Die Wahrscheinlichkeit ist sehr groß, dass du das Nasenspray schon zu lange nimmst und sich die Schleimhaut daran gewöhnt hat. Bedeutet: Nimmst du kein Nasenspray, schwellen die Nasenmuscheln an weil die Schleimhäute extrem ausgetrocknet sind. Besser ist du schläfst mit einem Luftbefeuchter, nimmst mehrmals täglich Nasensalbe und/oder Kochsalzlösung. Wenn du dich überwinden kannst hilft auch die Nasendusche. Wenn das nach einem Monat nicht deutlich besser wird, ab zum Arzt. Ich musste mir damals die Nasenmuscheln operativ verkleinern lassen. Heute geht das mit dem Laser. Ist unangenehm, aber seither (schon fast 20 Jahre her) habe ich keine Probleme mehr mit dem Näschen.

huhu,

drei Monate Nasenspray zu benutzen ist leider sicher nicht gesund für deine Nase und den Schleimhäuten. Man kann es meiner Meinung nach schon als Abhängig bezeichnen. Du solltest mal einen Arzt aufsuchen, der kann dir da bestimmt weiterhelfen und sagen was am besten jetzt für dich wäre. Ich kann dir allerdings eine super Alternative als Nasenspray empfehlen. Es nennt sich Eucabal und ist ein super Arzneimittel für die ganze Familie. Es lindert die Erkältungsbeschwerden innherhalb weniger Tage. Es reicht ein wenig Creme auf der Brust und auf den Rücken ,damit man sich schnell wieder besser fühlt. Die Atemwege werden damit sehr schnell wieder frei und man kann problemlos schlafen. Ich habe es bis jetzt immer über das Internet bestellt und war jedes mal sehr glücklich damit. Vielleicht probierst du es auch mal aus, gute Besserung

Doch...leider machst Du damit die Schleimhäute kaputt.

Geh zum Arzt !!

Was möchtest Du wissen?