Nase in der Nacht ständig verstopft...

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Verstopfte Nase kenn ich viel zu gut. Bei mir liegts wohl mit daran, dass ich Blutdrucksenker nehme, in denen gleichzeitig ein Entwässeungsmittel ist, so dass alles austrocknet. Jetzt hab ich intensive + regelmäßige Behandlung angefangen - mit Erfolg. 1x wöchentlich "bade" ich meine Nase, das heißt, ich inhaliere Salbei. Man kann Teebeutel nehmen, ich machs mit Blüten aus der Apotheke. Und wenn es mal nachts ganz schlimm ist, inhaliere ich auch mitten in der Nacht Salbei. Ansonsten hab ich "Emser Salz"-Salbe, die ich nachts bei akuten Problemen mir in die Nase schmiere, wobei ich versuche, sie sparsam einzusetzen. Erst kürzlich hat mir eine HNOÄrztin "Bepanthen-Augen-u.-Nasensalbe" empfohlen, Die benutz ich ebenfalls, prophylaktisch, 1x wöchentlich. Ist allerdings ziemlich teuer, 5 g ungefähr 8 € - ist aber sehr ergiebig. Gute Besserung!

wie wäre es mal mit einem Besuch beim HNO?

Du kannst eine aufgeschnitte Zwiebel neben dein Bett legen, das hilft super. Allerdings stinkt es ein bisschen...

Was möchtest Du wissen?