NAS extrem langsam?

1 Antwort

Welche Übertragungsmöglichkeit nutzst du denn? Gerade da gibt es viele und auch viele Unterschiede bei deren Performance.

Grundsätzlich solltest du mit Samba für dein LAN gut bedient sein, FTP und WebDAV sollten nur bei Fernzugriffen ohne VPN auf das Gerät zum Einsatz kommen oder wenn das Endgerät kein Samba kann.

Ob dies nun an deinen Festplatten liegt oder an der Box selbst oder gar an der LAN-Verbindung würde ich das folgendermaßen eingrenzen: Da ich kein NAS von D-Link habe sondern eher NAS-Server mit Debian und Co. verwalte musst du schauen in wie weit sich das auf dein System übertragen lässt:

Um die Datenrate vom LAN zu überprüfen kannst du beispielsweise Iperf verwenden: http://www.synology-wiki.de/index.php/Geschwindigkeitsmessung_mit_iperf

Ein Test ob es am Protokoll oder am NAS selbst liegt kannst du erreichen, indem du eine RamDisk erstellst und hier zum Beispiel mit dem Programm NAS-Performance-Tester mal schaust. Das kannst du auch für einen regulären Test der Platten verwenden.

http://www.808.dk/?code-csharp-nas-performance

Netzwerkprobleme mit FritzBox 6490 Cable und 3 FRITZ!Repeater 1750E?

Ich habe in meinem Heimnetz 3 FRITZ!Repeater 1750E per "LAN-Brücke" mit meiner FritzBox 6490 Cable verbunden. Alle Repeater haben eine eigene SSID.

Nach der Einrichtung aller Komponenten habe ich ständig Netzwerkausfälle. Dies betrifft alle Geräte (WLAN und LAN).

An meinem Windows 10 PC kommt dann immer folgende Fehlermeldungen:

"Ethernet" verfügt über keine gültige IP-Konfiguration.

Das Standardgateway ist nicht verfügbar.

Kann dies an einer defekten Fritzbox liegen oder hat das etwas mit den Repeatern zu tun?

Ich bin für jede Antwort dankbar.

...zur Frage

Wie verbinde ich NAS mit Gigabit Switch und warum?

Hallo,

mein Onkel hat sich einen NAS zur Datensicherung aufschwatzen lassen (er ist ein Held wenn es um die Zerstörung von externen Festplatten geht). Jetzt ist es allerdings so, dass er lediglich über einen W-Lan Router von Apple verfügt. Dieser hat nur einen Ethernetanschluss und da die Datensicherung über W-Lan viel zu langsam ist (Router steht im Keller) habe ich ein bisschen im Internet geschaut und überlegt ob es nicht sinnvoll wäre einen "Gigabit Switch" wie diesen hier: http://www.kabelscheune.de/Switches/TP-Link-5-Port-Gigabit-Switch-Metallgehaeuse.html anzuschaffen. Habe jetzt eine Frage zum Verständnis. Könnte ich diesen Switch also an den Router direkt anschließen und dann wiederum ein zweites Kabel von dem Switch ausgehend an den NAS?

Macht es einen unterschied welchen Switch man kauft? (er hat 100mbit Internet).

Vielen Dank.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?