Narkoserisiko bei Katzen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mein Kater musste schon 3 mal einen Blasenkatheter in Narkose gesetzt bekommen. Auch er ist übergewichtig. Ich nehme jetzt mal an, dass unsere Miezen das gleiche Problem haben. Bisher hat er alle Narkosen gut überstanden. Für Tierärzte sind Narkosen reine Routine. Es kommt selten vor, dass ein Tier das nicht überlebt und noch seltener sind bleibende Schäden. Was es manchmal geben kann, ist, dass Katzen nach der Narkose erbrechen. Man muss vor allem darauf achten, dass sie nicht auf hohe Gegenstände springen können, da das Gleichgewicht nach einer Narkose häufig noch nicht das Optimale ist und sie sich dadurch Verletzungen zuziehen könnten.

Ich vermute jetzt mal, dass dein Kater genau wie meiner das FLUTD-Syndrom hat. Das kommt bei kastrierten Katern mit Übergewicht recht häufig vor. Es ist wichtig, dass du ihn auf Diät setzt, damit er abnimmt. Es gibt verschiedene Diätfutter, die solchen Katzen helfen, das Gewicht zu verlieren und gleichzeitig die Neubildung von Harnkristallen verhindern. Ein sehr gutes Futter, das ich selber anwende, ist Urinary S/O moderate calory. Und ein anderes gutes Futter ist s/d. Beides ist beim Tierarzt erhältlich. Es ist zwar nicht ganz billig, aber es lohnt sich wirklich. Es macht, dass diese Katzen auch mehr trinken. Die Rückfallquote ist relativ gross und mit diesen Futtern kann man gut vorbeugen, dass es nicht wieder kommt. Viel Glück :-)

Ich denke mal, dass Du Dir da keine grossen Sorgen machen musst, denn Dein Kater ist ja noch nicht soooo alt und dann nehme ich mal an, dass die Ärzte genau wissen, wieviel des Narkosemittels sie geben müssen, um das Risiko so gering wie möglich zu halten..

Andererseits gibt es bei jeder OP gewisse Risiken, und das nicht nur bei Katzen, sondern sogar bei uns Menschen.

Mach dir darüber keine Sorgen, er braucht die Narkose um das kommst eh nicht herum. Wenn ein Mensch eine Operation braucht macht es ja auch keinen Sinn sich dsa zu überlegen, gibt ja keine Alternative.

Kater pinkelt nach OP überall hin

Hallo ihr lieben... mein Kater wurde heut in Narkose gelegt, da seine Blase untersucht werden musste und er nen Katheter brauchte da er keinen Urin mehr absetzen konnte.

Nun ja, ich habe ihn seit ca. 16 Uhr wieder zuhause und er ist auch so relativ fit aber er pinkelt wo er will nur nicht auf dem Katzenklo.

Wenn ich ihn da rauf setze geht er sofort wieder runter und pinkelt dann neben dem Katzenklo...

Was ist das los? Ich will ihm ja gern helfen aber ich weiss nicht was ihm fehlt... oder liegt das noch an der Narkose?

...zur Frage

Was verträgt sich besser: katze+kater oder katze+ katze?

Wir haben eine Katze und suchen nun eine/n zweite/n Kater/Katze. Doch was verträgt sich besser? Kater+Katze oder Katze+Katze? Ich hoffe uns kann schnell jemand eine antwort geben!

Ps.: Vielleicht kennt jemand ja auch ne gute Seite, wo man katzen in seiner nähe finden kann!

...zur Frage

Welche Hunderasse eignet sich für eine Katze?

Hallo, ich habe einen 8 Jahre alten Kater der sich mit allem versteht, jetzt möchte ich mir einen Hund anschaffen (Welpe). Welche Hunderasse verträgt sich problemlos mit Katzen ?

lg Janine

...zur Frage

Kann man einer Katze Blut abnehmen ohne Narkose?

Kann man einer Katze beim Tierarzt Blut abnehmen lassen ohne das sie in Narkose gelegt werden muss?

Weil wir hatten mal eine Katze die Katzenaids hatte und da hat er meinen Kater in Vollnarkose gelegt. Kann das vielleicht sein, dass er die "Gunst der Stunde" ausnutzen wollte um so viel Geld wie möglich mit der ganzen Sache zu machen?

Ich möchte nähmlich meine anderen Katzen testen lassen ob sie Katzenaids haben.

LG.

...zur Frage

Ich weiß nicht wie ich meiner Katze helfen kann

Hallo an euch alle,

zum Problem:

Ich habe heute Mittag meine Katze 3/4 Tod vom Boden aufgehoben (es hat geregnet). Sie hat vor Schmerzen ziemlich laut miaut eher geschriehen. Sie hat sich auch nicht mehr bewegt hing wie ein Sack runter. Ich bin sofort zum Tierarzt und es hat sich rausgestellt das mein Kater nicht mehr urinieren konnte und die Blase zu voll war (sie ist nicht geplatzt). Er wurde operiert (ohne Narkose die hätte ihn umgebracht) und ihm wurde eine Kathete eingesetzt und bekommt eine Infusion und trägt eine Halskräusel. Er ist auch unterkühlt gewesen. Er liegt jetzt neben unserem Ofen und ich lass ihn dort aufwärmen. Es scheint als würde er schlafen kann ich ihm irgentwie helfen oder soll ich ihn komplett in Ruhe lassen?

Wäre dankbar für Rat. Einschläfern lasse ich sie sicher nicht der Tierarzt hat gemeint es gibt Überlebenschancen.

Danke schoneinmal im Vorraus

MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?