Narkose allergie 45?

4 Antworten

Alle relevanten Probleme, die bei Narkosen aufgetreten sind, sollten in deinem Anästhesie-Ausweis eigentlich drin stehen. Wenn du also so einen hast, solltest du ihn beim Narkosegespräch unbedingt vorlegen.

Eine Lungenembolie als Folge einer Allergie gibt es nicht. Das muss also ein anderes Problem gewesen sein. Luftnot gibtbea schon mal durch Allergie, aber wenn die Embolie Ursache der Luftnot war, fällt das wohl auch raus.

Unabhängig davon kannst du natürlich trotzdem eine Allergie haben. Diese abzuklären wäre Sache eines Allergologen . Über diesen kannst du vielleicht auch leichter an die Akten der Klinik kommen, bei der dein Allergieproblem aufgetreten ist. So eine Klärung dauert aber ihre  Zeit, in zwei Wochen wird das wohl nix. 

Anmerkung: ich bin jetzt seit etlichen Jahren in der Anästhesie tätig. Ich habe noch nie eine echte allergische Reaktion auf Narkosemittel gesehen. Kann es sein, dass du entweder das Problem mit der Embolie und Allergie irgendwie durcheinander bringst? Oder hast du vielleicht eine Allergie gegen eins der Schmerzmittel, die nach OP gern gegeben werden, wie Novalgin oder Paracetamol? 

Ich weiß es nicht die hno ärzte meinten , dass ich nach der op auf der Intensivstation war und als ich aufgewacht bin, habe ich keine luft bekommen aber danke für Ihre Antwort ☺️ich wurde 2 mal operiert und beim erstenmal bekam ich keine luft, beim 2. mal war ich auf der Intensivstation also unerwartet auch wegen luftnot und so

0
@liamsgirl1996

Hm. Klingt nicht nach Lungenembolie, eher nach Überhang eines Muskelrelaxans. Lungenembolie ist sicher diagnostiziert? Was steht denn im Anästhesieausweis?

0

Lungenembolie durch Allergie? Glaub ich nicht. Ich denke, die kam nicht von der Narkose. Narkoseunverträglichkeiten sind allerdings wirklich keine Seltenheit und das muss ernst genommen werden. Verlang ein Gespräch mit dem Anästhesisten und besprich dein Problem mit ihm. Am besten siehst du zu, dass das Narkoseprotokoll der besagten OP diesem Krankenhaus zugeleitet wird.

Die Lungenembolie ist nicht durch das Narkosemittel entstanden, das war wohl eher Zufall und wurde eventuell durch ein Mittel bzw Absetzen eines Medikamentes beschleunigt

Angst vor Narkose / Allergie

Hallo zusammen, ich werde nächste Woche operiert und das ist meine erste OP. Ich bin 22 Jahre alt, falls das was zur Sache tut. Jetzt werde ich von Tag zu Tag panischer, ich habe Angst vor dem Eingriff aber vor allem vor der Narkose. Ich habe Angst nicht mehr aufzuwachen. Wahrscheinlich schaffe ich mir selbst noch mehr Panik indem ich im Internet gezielt nach Horror-Narkose Geschichten suche. Nun ist noch die Sorge dazu gekommen, dass ich vielleicht eine Allergie gegen das Narkosemittel habe, es aber nicht weiß. Somit würde der Arzt das ja auch nicht wissen. Oder was meint ihr dazu? Kann mir vielleicht jemand diese Angst nehmen?

...zur Frage

Wie finde ich raus, auf was ich allergisch bin?

Wenn ich im Supermarkt an dem Gewürzregal vorbeigehe und lufthole, tränen meine augen, meine nase wird dicht und ich krieg keine luft mehr...ich bin eindeutig allergisch...aba wie finde ich raus, auf was ich genau allergisch bin....?kann ja net die ganze palette ausprobieren...

...zur Frage

Welches Narkose mittel ist weiß?

Hallo,

Ich habe letzte Woche meine weisheitszähne unter Narkose raus bekommen, ich wollte mich gegen das Narkosemittel wehren, aber es ging absolut nicht , als ich die weiße Spritze gesetzt bekommen habe, meinte die ÖVP Schwester, du kannst machen was du willst du wirst schlafen. Wer von euch weiß was das ist?

...zur Frage

Allergisch auf alle Anästhetika, OP Was nun? Appendizitis

Vom OP Tisch runter und zum Allergietest, dann das fatale Ergebnis, ich reagiere auf alle 14 Mittel die man an meinem Arm testete sehr extrem (brennt irre und juckt, habe natürlich nicht dadran gefasst, wurde ja auch alles unter voller Aufsicht eines Arztes gemacht) Allergisch alles war knallrot und geschwollen und man hob die OP dann ganz auf.

Ich wurde 6 Tage künstlich ernährt, bekam Antibiotika und einen pausenlosen Eisbeutel. Am 5 Tag setzte endlich eine Besserung ein und ich konnte nach 7 Tagen im KH , dann endlich "fast" schmerzfrei entlassen werden. Vor der Gabe der Antibiotika wurde auch wegen diesem Allergierisiko dann bei mir ein Test gemacht und es blieben dann nur 2 davon übrig, die man bei mir einsetzen konnte. Ich bin nun sehr durcheinander.

Man sagte mir, man würde nur bei mir Operieren, wenn echte Lebensgefahr besteht. Das bedeutet erst muss der Appendix platzen? Das ist doch dann alles noch viel schlimmer. Geplatzter Appendix und Allergie auf Narkose kommen dann gleich zusammen 2 Risiken.

Wer hatte so eine Situation schon und wie wurde es gemeistert?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?