Narkose + Koks?

3 Antworten

Es gibt viele Gründe warum man dem Anästhesisten sagen sollte, dass man raucht, Alkohol trinkt oder Rauschmittel nimmt. 1.) Die Narkoseeinleitung und die Intubation könnte schwieriger werden (Awareness). Weiterhin besteht erhöhte Aspirationsgefahr weil bei Rauchern die Magensäureproduktion gesteigert ist. 2.) Rauchen schädigt alle Organe vor allem die Lunge. Darum erhöhte Gefahr einer Lungenentzündung nach der OP wegen der künstlichen Beatmung während der Narkose. Die Bronchien eines Rauchers sind verschleimt weil Nikotin die Flimmerhärchen lähmt die den Schleim abtransportieren sollen. Die Lunge ist anfälliger bzw. empfindlicher für eine Lungenentzündung. 3.) Verminderte Sauerstoffaufnahme in den Lungenbläschen weil sie vorgeschädigt sind. 4.) Falsche Werte bei der Sauerstoffanzeige weil dass an Hb-gebundene Kohlenmonoxid fälschlicherweise miterfasst wird. Es gaukelt eine falsche Sauerstoffsättigung vor. Es zeigt 99% an, ist aber in Wirklichkeit niedriger. 5.) Minderdurchblutung des OP- Gebietes bzw. des ganzen Körpers auf Grund der Gefäßverengenden und Gefäßschädigenden Wirkungen des Nikotins. Daraus resultierende Wundheilungsstörungen u. Infektionen. 6.) Raucher u. Alkoholiker (wenn die Leber noch nicht geschädigt ist) benötigen mehr Narkosemedikamente. Die Toleranz für diese Med. ist größer. 7.) Raucher, Alkoholiker und Kiffer haben mehr Rezeptoren an denen auch die Narkosemed. andocken. Darum benötigen sie mehr Narkosemedikamente bis alle Rezeptoren besetzt sind. Diese Aussage trifft aber nur zu, wenn vor der OP kein Alkohol oder THC/CBD-Spiegel vorhanden war. War ein Spiegel vorhanden, verstärken sie die Wirkung der Narkosemedikamente (additive Wirkung). Dies kann das Aufwachen verzögern und die Atmung beeinträchtigen (Atemdepression). Für Raucher trifft dies aber nicht zu. Da wird die Wirkung nicht verstärkt. Sie können zwar auch Probleme bei der Atmung bekommen, aber aus anderen Gründen. Dies betrifft dann eher die Sauerstoffaufnahme. Wenn zur Aufrechterhaltung der Narkose ein Gas verwendet wird, benötigen Raucher eine höhere Dosis Gas, weil die Aufnahme durch die geschädigten Lungenbläschen beeinträchtigt ist. Nikotin löst im gesamten Körper Stress aus. Darum haben Raucher einen erhöhten Stoffwechsel, Bluthochdruck und eine schnellere Verdauung. Durch den erhöhten Stoffwechsel (Alkohol regt auch den Stoffwechsel an) werden auch Narkosemedikamente schneller verstoffwechselt bzw. abgebaut. Auch darum benötigen Raucher mehr Narkosemedikamente damit sie während der OP nicht aufwachen. 8.) Alkohol schädigt alle Organe. Aber besonders Herz, Leber, Gehirn und Knochenmark. Daraus resultiert 8.1) Niedriger Blutdruck (Hypotonie) 8.2) Der Tonus des unteren Speiseröhrenschließmuskels (Ösophagus Sphinkter) wird herabgesetzt sowie die Peristaltik der Speiseröhre (Aspirationsgefahr) 8.3) Die Leber hat einen erhöhten Sauerstoffverbrauch. Eine Sauerstoffunterversorgung des empfindlichen Gehirns im Rahmen einer Narkose könnte die Folge sein. 8.4) Durch die Schädigung der Leber kommt es zu Gerinnungsstörungen. Dadurch kann es zu Blutungen bzw. Nachblutungen kommen. 8.5) Es kann zu Adhäsionen von Blutzellen kommen. Das heißt, Blutzellen können verklumpen und so eine Thrombose, einen Schlaganfall, einen Herzinfarkt oder eine Lungenembolie auslösen. 8.6.)Verlängerte Aufwach- und Erholungsphase. 9.) Atemprobleme durch die geschädigte Lunge, durch Herz-Kreislaufprobleme oder eine zu tiefe Narkose. Also unbedingt alles angeben. Hierbei ganz wichtig! Ein Anästhesist mit viel Erfahrung und kein Anfänger! LG

Meine frage ist deswegen prüfen die bei diesem Bluttest auch auf Drogen?

Die Antwort lautet einfach: Nein, mit absoluter Sicherheit wird nicht auf Drogen getestet.

Wie lang ist Koks im Blut nachweißbar wenn ich es zur zeit 2-3 mal wöchentlich nehme.

Im Blut ein paar Tage höchstens.

Ansnonsten ist es aber eine haarige Sache... ;)))

1

Das solltest du dem Anesthäsisten sagen!

U. u. kann dein Leben davon abhängen, wenn dein Körper auf die Narkose anders reagiert als normal.

Häufiger Erkältet wegen Schilddrüse?

Hallo liebe Community!

In letzter Zeit habe ich öfter mit Erkältungen zu kämpfen. Grob würde ich sagen alle 3 Monate +-
Kurz zu mir: trotz Übergewicht weitgehend gesund (soll heißen: kein Diabetes etc), nur Schilddrüsenunterfunktion. Nehme Tabletten (L-Thyroxin).
Nun zu meiner eigentlichen Frage: kann meine Anfälligkeit für die Infekte durch die SD kommen?
Blut lasse ich ebenfalls regelmäßig kontrollieren, bin aber eben auch niemand der wegen allem zum Arzt geht, deswegen erstmal hier die Frage.

...zur Frage

wenn mir blut abgenommen werden soll um auf alk/drogen zu prüfen und ich den sag dass ich ne nadelphobie habe, lassen dies dann?

...zur Frage

Kokain Einige Fragen?

Ich muss einen Vortrag über drugs halten für die Ausbildung ich muss wissen was der rausch bewirkt

1.Kann man sich auf Koks zusammenreißen? (heißt ob man nicht aufeinmal jemanden auf fresse boxt sowas)

2.Sollte man Vorher andere chemie drogen genommen haben damit man den rausch besser kontrollieren kann

3.Was machen wenn man dieses Verlangen nach mehr bekommt?

4.Wie lange ist man weg das es deutlich auffällt also nicht vom sehem sonder vom reden?

5.Ist kan wirklich stärker und schneller sollte man kämpfen als sonst?

Bitte nur die fragen ich nehme keine Drogen höhö

...zur Frage

Erstuntersuchung darf ich kiffen?

Ich muss für die Erstuntersuchung beim Arzt eine Urinprobe abgeben,

prüfen die das Urin nach Drogen? (Ich kiffe fast wöchentlich)

...zur Frage

Bluttest im Bezug auf Drogen negativ ausgefallen, heißt gar nichts im Blut oder nicht genug für eine Anzeige?

Kann ich aus einem negativen Bluttest schließen, dass sich im Blut keine Drogen befanden oder besteht die Möglichkeit, dass die festgestellte Substanz in einer zu geringen Menge auftrat (wobei ich denke, dass sofern es der Fall sei, es auch so detailliert nieder geschrieben wäre)?

...zur Frage

Was soll ich tun, Drogen?

Hallo Leute!

Ein guter Freund von mir nimmt seit letzter Zeit Drogen. Es hat mit Rauchen angefangen, dann kam Canabis und zu viel Alkohol.

Letztens fuhr er weiter weg und kaufte Koks.

Was soll ich tun...? Er ist 17 Jahre alt und wenn er jetzt zum koksen anfängt, dann gerät er 100% auf die schiefe Bahn....

Was kann ich tun

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?