Narben am Körper - Peinlich, schön oder "es ist einfach da"?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Was soll man da sagen.

Oder denken: es ist halt da, warum auch immer. Es gehört zu der Persopn und vermutlich will man doch was anderes vond er als nur den schönen Schein in Form des Pfirsichhaut-Teints. 

Sprich: ist da. So what.

Der eine hatte nen Unfall, der andere ne harte Zeit.. das hier sind die Erinnerungen daran. 

Dazu stehen. Wer damit ein Problem hat, soll bitte eine ernsthafte Beziehung mit Barbie und/oder Ken aufnehmen.

ich selber würde meine Beziehung wohl fragen: was, wie.. denn ich hätte ja das Interesse an ihm oder ihr als Menschen. Und möchte wissen, was ihn zum ticken bringt, wie sein Leben ist und war. Da gehört alles dazu, aber nicht w ie "Käfer durch Lupe beglotzen" sondern einfach den anderen verstehen wollen.

Ich persönlich finde Narben nicht schlimm, warum auch? Fast jeder hat welche. Wenn es selbstzugefügte sind meinen zwar viele immer doofe Kommentare dazu abzugeben (kenne das alles, meine Schwester hat eine bipolare und eine borderline Persönlichkeitsstörung und hat sich auch lange geritzt), aber da muss man so gut es geht drüber stehen. Sich dafür zu schämen und sich davon runterziehen zu lassen ist der falsche Weg-die sind nunmal da und man muss so gut es geht damit leben und das akzeptieren. Ein guter verständnisvoller Partner wird damit auch umgehen können und sich nicht daran stören das du welche hast, also mach dir da keine Sorgen :)

Jede Narbe, ob selbst zugefügt oder durch Unfälle und Operationen - erzählt ein Geschichte, nämlich einen Teil deiner Lebensgeschichte. Sie gehören zu dir wie deine Vergangenheit und deine Zukunft.

Von einem Partner erwarte ich, dass er meine Narben genauso annimmt wie meine Persönlichkeit - und wie ich ihn annehme.

Narben erinnern immer an irgendwelche Ereignisse. Die können mal mehr, mal weniger schön sein. "Peinlich" sind Narben aber eig. nie. Okay, wenn man sie sich selbst zugefügt hat, schämt man sich später evtl. dafür, aber wie der Partner in einer Beziehung das sieht, kann individuell natürlich sehr unterschiedlich sein.

Der Körper meiner besten Freundin ist voller Narben. Ich persönlich ignoriere das, weil ich finde man spricht Leute nicht darauf an. Aber ich weiß dass manche andere schlecht über sie reden. Sie ziehen das ganze halt ins lächerliche und machen sich darüber witzig. Aber auf die Meinung anderer kannst du sch eißen! Wenn die ein Problem mit dir haben, braucht es dich nicht zu interessieren. Ist ja nicht dein Problem sondern das von den anderen.

Kommt auf dein Umfeld an.leute die darüber lachen leiden womöglich eh an überdosis Rauschgift oder sonst was.leute mit reife würden dich fragen was dein eigentliches Problem ist und dir raten nen psychater aufzusuchen da ritzereien in 99 Prozent der fälle Hilfeschreie ausdrücken die auf nicht selbst lösbare Probleme hindeuten.

Es ist sehr lange her - ich mache es nicht mehr. Selbstdiziplin, Eigentherapie...usw.

0

Jede narbe ist ein teil deiner lebensgeschichte es gibt nichts wo für du dich schämen müsstest auch wenn es selbst zugefügte sind... Schliesslich wissen wir nicht was du durch machen musstest

Alles hat seine Story. Ich würd' so etwas nicht besonders erwähnen oder so, aber auch offen damit umgehen.

Weder noch, zu spät, lass die mit Laser entfernen. 

Was möchtest Du wissen?