Narbe nach OP gut verheilen lassen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

nachdem die Narbe primär verheilt ist, kannst du mit verschiedenen fetthaltigen Salben oder einfach mit Öl die Narbe 2 mal täglich massieren. Beworben wird hier oft "Bi-Oil", dass speziell für diesen Zweck in Drogerien und auch einigen Apotheken erhältlich ist. Allerdings beruht die Wirksamkeit eher auf der Massage (die die Durchblutung und somit die Wundheilung anregt) als auf einer besonders wirksamen Rezeptur. Außerdem enthält es Mineralöl, welches im kosmetischen Sinne eher negativ zu bewerten ist. Billiger und einfacher ist es, die Massage mit einem guten Olivenöl oder z.B. einem Massageöl durchzuführen (Wichtig: nicht auf offener Wunde durchführen!) Die Anwendung kann wie Bi-Oil 2 mal täglich über mind. 3 Monate erfolgen.

Neben der äußerlichen Behandlung ist es natürlich genauso wichtig, durch eine ausgewogene Ernährung und einen "gesunden Lebensstil" wie man so schön sagt eine gute Wundheilung zu ermöglich. Neben beeinflussbaren Störfaktoren wie Alkohol und Zigaretten (und natürlich auch anderen Drogen, in größerem Ausmaß auch Koffein) beeinflussen auch genetische Faktoren (Bindegewebsstärke) die Größe und das Aussehen der entstehenden Narbe. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Beste ist es, die Wunde in Ruhe verheilen zu lassen. Experimente könnten dazu führen, dass es sich evtl. noch entzündet und das wird dann nicht schön.

Wenn du eine Narbe hast, dann kann dir dein Hautarzt weiterhelfen. Der kann die "vereisen", dadurch wird die Narbe kleiner und unauffälliger. Hab das bei mir machen lassen und aus einer hässlichen großen Narbe ist ein kleiner, unauffälliger Fleck geworden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Juliapink17
12.05.2016, 17:42

Also würdest du keine bepahnten creme empfehlen, nach einer angemessenen Zeit? Und wie viel hat das gekostet?

0

Was möchtest Du wissen?