Narbe nach entfernung des Muttermales "hässlicher" als der Muttermal selber?

6 Antworten

Wenn der Arzt nicht vollkommen inkompetent ist, ist die Narbe hinterher entweder sehr dezent oder garnicht zu sehen. Es gibt regelrechte Regeln, wie man einen Schnitt ansetzen muß, damit möglichst keine Narben entstehen. Das hat was mit der jeweiligen Gewebestruktur zu tun. Und um das auch schon zu verheilen, wird man vermutlich die Stelle mit ein paar wenigen Stichen nähen.

Was aber durchaus passieren kann dass der Arzt unerfahren in dem Gebiet ist.
Ich habe als Kind auch ein kleines Muttermal entfernt bekommen, die Narbe sieht man heute noch sehr deutlich, die Ärztin die ie Prozedur durchgeführ hat, wahr wohl sehr unerfahren darin.

Insofern auf jeden Fall einen guten Arzt heraussuchen !

0

Du kannst es wegmachen lassen. Aber dass die Narbe nachher hässlicher sein soll als das Muttermal ist - meine ich - nur ein Argument deiner Eltern um es dir auszureden. Es liegt an der Wundheilung, bei manchen Menschen gut, bei manchen schlecht. Ich selbst habe ein paar solche Dingerchen wegmachen lassen, und die Narben muss ich jetzt nach 1,5 Jahren regelrecht suchen, es sind nur etwas hellere Stellen, die so ähnlich aussehen wie Pigmentstörungen. Wie verheilt bei dir sonst eine Wunde? Gut, schnell, ohne Spuren? Oder furchtbar lange und schlecht mit grässlichen Narben? Lass dich selbst vom Arzt beraten!

Du darfst dir das Muttermal auch mit 15 entfernen lassen. Die Narben sehen nicht schlimmer aus ,wie das Muttermal. Hatte mir auch mal 2 am Bauch entfernen lassen, habe jetzt dort anstelle der Muttermale 2 kleine blasse Kreuze, die sind weniger auffällig wie das Muttermal. Es ist völlig ok sich Muttermale entfernen zu lassen, sprich doch noch mal mit deinen Eltern.

Was möchtest Du wissen?