7 Antworten

Anrüchig wird die Sache nicht durch die Kontamination (Menschen machen eben auch Fehler), sondern durch die Summe der Seltsamkeiten des gesamten bisherigen Verfahrensverlauf, in dem stetig versucht wird, mangels brauchbarer Beweise durch wilde Spekulationen Zusammenhänge zu begründen.

Wie man den Meldungen entnehmen kann, geht das alles sogar so weit, daß obendrein versucht wird, ein politikerwünschtes Meinungsbild auch noch durch hineinspekulierte und nicht dazugehörige andere Kriminalfälle zu festigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt es wirklich noch irgendwelche ( sorry, ich muss es wirklich so sagen) Trottel, die hier tatsächlich an ein "Versehen" glauben?

Nein, es gibt auch noch ( sorry, ich muss es wirklich so sagen)  Trottel, die an Absicht glauben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Doch! Ich habe viele Jahre lang in einem Labor gearbeitet, in dem gentechnische Methoden angewendet werden. Als ich die Nachricht von Böhnhardts DNA in der Nähe (nicht "an!!!") Peggys Leiche hörte, habe ich sofort zu meinem Umfeld gesagt: "Da haben die sich eine Kontamination eingefangen!" Ich hätte die eher in dem untersuchenden Labor vermutet, aber da ist es wohl nicht passiert. Aber die jetzige Erklärung, dass da dasselbe Ermittlerteam die selben Messinstumente verwendet hat, ohne die zwischenzeitlich wirklich fachgerecht zu dekontaminieren ist absolut plausibel. Polizisten sind halt keine Molekularbiologen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tennispl898
27.10.2016, 22:21

Das ist doch eine vollkommen bescheuerte Ausrede. Als ob solche Geräte nicht immer, nach jedem Einsatz, vollkommen gereinigt würden. Wie soll man denn sonst damit arbeiten können?

0

So einfach ist das mit der DNA nicht. Den Verdacht hatte man ja von Anfang an; hat wohl irgendjemand zu früh geplaudert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es deiner Meinung nach Absicht war, welcher Sinn sollte dahinter stecken?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erinnerte mich sofort an die kontaminierten Wattestäbchen von vor ein paar Jahren, als ein Zusammenhang zwischen Peggy und Böhnhardt vor einigen Tagen gemutmaßt wurde.

Offensichtlich ist dies die Bestätigung, dass erneut eine Verunreinigung besteht.

http://www.spiegel.de/thema/phantom_von_heilbronn/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na komm........ Aber es wird noch untersucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tennispl898
27.10.2016, 22:24

In meiner Nachbarschaft ist vor ein paar Tagen ein Mensch erschossen worden ( mal wieder). Wird auch noch untersucht....bin mir 100pro sicher, dass das Ergebnis der "Untersuchung" nicht veröffentlicht wird.

0

Was möchtest Du wissen?