Nano-Aquarium, weiter hohe Kosten?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

also: wenn du nicht die Set-Kosten (die Kosten für das AQ nebst Zubehör?, die Kosten für die Bepflanzung und die Deko meinst - welche Kosten meinst du dann?

Die Betriebskosten - also Strom und Wasser? Die sind bei einem Nano-AQ natürlich etwas günstiger als bei einem 120 l AQ. Denn um die viel geringere Wassermenge temperiert zu halten, braucht man viel weniger Energie. Auch die Beleuchtung verbraucht viel weniger Strom, zumeist die Nano-Beleuchtung über LED realisiert wird. Und auch, wenn in einem Nano-AQ viel häufiger ein Teilwasserwechsel stattfinden sollte als in einem "großen" AQ, braucht man trotzdem insgesamt viel weniger Wasser.

Dein Wissen und deine Erfahrung kann man leider nicht abschätzen - aber wenn dir die biologischen Zusammenhänge eines AQ vertraut und bewusst sind, dann probier es aus. Denn du wirst ja auf jeden Fall über so viel Wissen und Erfahrung verfügen, dass du sofort erkennst, wenn es den gepflegten Tieren nicht gut geht und könntest dann sofort Gegenmaßnahmen einleiten oder die Tiere in dein anderes AQ umsetzen.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Complained
03.07.2013, 14:35

Oh Entschuldigung, ich meine Kosten, wie dieser NanoAQwasseraufbereiter und das Futter, die Ersatzlampe(falls benötigt), der NanoAQTagedünger..

0

Was möchtest Du wissen?