Namensrecht vergeben oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Man kann einen Namen für eine Website (wie für ein Auto) schützen lassen als Marke bei dpma.de für Deutschland oder beim Markenamt in Alicante für die ganze EU. Das geht so ab 300,- Euro, da hat man gleich drei Markenklassen geschützt, jede mehr kostet wohl 100,- mehr.

In einer Klasse stecken aber viele Waren, so dass man für 300 Eier schon eine ganze Palette von Produkten und Dienstleistungen schützen lassen kann. Aber halt nicht alle, das wäre unsinnig und auch zu teuer. Hat man die Marke "Schwuppdiwupp" eingetragen für Fußmatten, kann ein Anderer darunter natürlich eine Wellness-Massage anbieten.

Obwohl es auch dafür Ausnahmen gibt. Falls aber keine Ausnahme greift, gilt:

Neben deiner Schwuppdiwupp.de kann auch eine Schwuppdiwupp-Wellness.de existieren. Oder eine Schwupdiwupp.com. Wenn auch nicht in allen Fällen.

Auch recherchieren, welche Marke schon geschützt ist, kann man bei dpma.de. Umfangreicher und sicherer machen das darauf spezialisierte Anwälte. Die Preise liegen so zwischen 500,- und 1.500,-, je nach Umfang des Auftrags, las ich diese Woche.

Gruß aus Berlin, Gerd

Was möchtest Du wissen?