Namenskombination Heirat,

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hej Takii,

nach dem dänischen Namensrecht vom 1. April 2006 gibt es Vor-, Zwischen- und Nachnamen.

Jeder muss mindestens einen Vornamen haben, kann aber auch mehrere haben. Einen oder mehrere Zwischennamen kann man haben, muss es aber nicht. Alle müssen und können nur einen Nachnamen haben.

Nach dem dänischen Namensrecht ist es möglich, jeden dieser Namen, u. a. bei einer Eheschließung, ändern zu lassen. Jeder von Euch kann also die Namenskombination BA wählen, wobei nach dem dänischen Namensrecht B aber der Zwischenname und A der Nachname wird, mit Bindestrich aber als ein Nachname gilt.

Im Falle einer Scheidung kann man nach dem dänischen Namensrecht seinen ursprünglichen Nachnamen wieder annehmen. Das gilt allerdings nur für diejenigen, die ihren festen Wohnsitz in DK haben oder sich als dänische Staatsbürger nur vorübergehend im Ausland aufhalten.

So sind Eure Rechte in Dänemark nach dem dänischen Namensrecht. Dazu noch ein paar Links, auf dänisch, was Deine Freundin ja spricht und Dir ggf. übersetzen kann.

familiestyrelsen.dk/samliv/navne/fornavnemellemnavneogefternavne/

familiestyrelsen.dk/samliv/navne/navneaendring/

familieadvokaten.dk/emner/913.html

Eure Rechte in Deutschland nach EGBGB Art. 10 (2) hast Du ja selbst richtig zitiert. Da Deine Freundin Dänin ist, könnte Ihr also auch bei einer Eheschließung in Deutschland Eure künftig zu führenden Namen nach dem dänischen Namensrecht wählen.

Liebe Grüße aus DK

Achim

Das fragst Du am besten beim Standesamt, aber in D ist man recht streng mit den Namensgeschichten. Lasst Euch die Möglichkeit offen, in DK zu heiraten und fragt auch da mal nach, welche Kombinationen möglich sind.

würde mal bei den standesämtern direkt nachfragen, wenn es soweit ist.

selbst in germany kann das regional unterschiedlich entschieden werden.

nennt euch einfach abc - und die kinder sind dann d e f - macht es euch nicht so kompliziert.

Was möchtest Du wissen?