Namensänderung trotz Eintrag im Führungszeugnis?

2 Antworten

Ein Eintrag im Führungszeugnis steht einer Namensänderung nicht im Wege. Soweit ich weiß, muß man nach einer Namensänderung (ob nun Vorname oder Nachname) bei bestimmten Anlässen seinen Geburtsnamen angeben. Und der bleibt ja gleich. Damit ist eine Zuordnung zum alten Namen bei Bedarf weiterhin problemlos möglich.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das eine mit dem anderen irgendetwas zu tun hat. Das Führungszeugnis bleibt ja trotzdem. Wenn du durch Heirat einen anderen Namen annimmst, ist das auch kein Problem für die Behörden und die Polizei.

Zweitnamen entfernen

Ich habe einen zweiten Vornamen der ohne Bindestrich geschrieben und im Familienbuch eingetragen ist (z.B. Hans Werner...).

Ich möchte nun diesen zweiten Namen entfernen lassen.

Wo kann ich das machen lassen (Standesamt??) und was kostet das bzw. welche Voraussetzungen müssen gegeben sein damit dieser 2. Vormane gestrichen wird.

...zur Frage

Wieviel kostet eine Namensänderung ca.?

hi leute, ich habe einen sehr außergewöhnlichen vornamen, der mir GAR NICHT gefällt und die meisten finden ihn auch nicht gerade toll! also überlege ich, nicht meinen vornamen zu ändern, aber wenigstens einen 2. vornamen machen zu lassen. nun habe ich schon im internet recherchiert und habe gelesen, dass eine namensänderung um die 1000 euro (+/-) kosten soll. ich weiß, ich sollte mich da am besten mal beim standesamt (was ich sowieso noch mache) informieren, aber vllt wissen ja ein paar von euch auch, was das ca. kostet!? blöde antworten könnt ihr euch sparen! an alle anderen, danke! :)

...zur Frage

Komplette Namensänderung?

Hey ich bin am übelegen meinen Namen zu ändern, In den Nachnamen meines Stiefvaters und meinen zweitnamen als Vornamen zu nehmen. Gründe dafür sind z.b. das meine mutter (und Hund) auch wie mein Stiefvater heißen und ich die einzige bin mit dem Kindesnamen meiner Mutter (abgesehen von meinen Großeltern und meinem Onkel mit denen ich nicht viel zu tun habe) . Zu meinem Vornamen: Ich mochte ihn noch nie sonderlich und finde ihn auch zu ausgefallen... mein zweitname ist schön schlicht und kurz. Ich habe schon Freunde und Verwandte nach ihrer Meinung gefragt, jedoch waren die Ergebnisse total unterschiedlich... Deshalb wollte ich hier mal nach Meinungen zu dem Thema fragen :)

...zur Frage

Wie kann ich meinen Freund nennen oder einspeichern? Außer Schatz

Wie könnte ich meinen Freund noch nennen, außer Schatz? -.-* Denn so nenn ich ihn schon seit 5 Monaten und mir fällt nix anderes ein.

...zur Frage

Nachträgliche Namensänderung nach Hochzeit?

Hallo ,
Ich habe vor circa drei Monaten in Frankreich geheiratet .
Nun möchte ich nachträglich die Ehe in Deutschland eintragen lassen UND eine Namensänderung durchführen , das heißt nun den Namen meines Mannes anzunehmen ( bisher trage ich noch meinen Mädchennamen) . Kann ich diese Änderung an jedem Standesamt meiner Wahl durchführen bspw. auch an dem Standesamt meines Geburtsortes oder muss ich dies beim Standesamt meines Wohnortes machen?

...zur Frage

2. Vorname streichen lassen (Migrationshintergrund)

Ich habe mich jetzt ausführlich erkundigt, weil ich endlich meinen zweiten Vornamen mit Migrationshintergrund ablegen möchte.

Grund hierfür ist, dass ich auf allen Dokumenten wie (EC-Karte, Versicherungskarten, Versicherungen, Verträgen, Zeugnissen etc,) mit meinem Rufnamen + Nachnamen aufgeführt bin.

Dennoch gibt es einige Institutionen, wo ich an dem Zweitnamen nicht vorbeikomme. Ist die Nichtidentifizierung des ausländisch abstammenden Zweitnamen, der ebenfalls mit einer anderen Religion als meiner verbunden ist und mir zudem Nachteile im wirtschaftlich-, ökonomischen Bereich bereitet, wie z.B, die Jobsuche/Bewerbungen etc. (http://www.spiegel.de/unispiegel/jobundberuf/0,1518,676649,00.html).

Im Standesamt wurde mit mitgeteilt, dass die Kosten dieselben wären, wie bei einer vollständigen Namensänderung.

Hat jemand diesbezüglich Erfahrungen gemacht? Kosten? Gründe? Ablehnung? Genehmigung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?