Namensänderung (Nachname)

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

nein, das geht nicht so einfach vor allem nicht wenn dein Stiefvater dich adoptiert hat und der Name jetzt nicht gerade ein unmöglicher Name ist. Ansonsten wende dich an eure Stadtverwaltung/Passamt und frage dort nach, wie es in deinem Fall speziell aus sieht. Das ganze ist auch eine recht teure Angelegenheit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Demzufolge wurdest Du adoptiert. Ich glaube dass das nur mit der Rücknahme der Adoption, wenn überhaupt möglich ist. DU weißt schon dass Du dann alle denkbaren Ansprüche gegen Deinem Stiefvater verlierst. Das fängt beim Unterhalt an und hört bei einem ??? Erbe auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kristall08 29.03.2014, 17:34

Das muss nicht zwangsläufig so sein. Die Kinder können auch den Ehenamen annehmen, ohne adoptiert zu werden.

0

nein ich wurde nicht adoptiert, denn auf so einer Anwälte Seite stand das es nur get wenn z.b. mir der name im leben ein problem macht usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erkundige Dich beim Standesamt. Da es nicht Dein leiblicher Vater, noch daß Du adoptiert wurdest, würde nichts dagegen sprechen, den Namen Deines leiblichen Vaters anzunehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

von ihm bekomm ich sowieso kein unterhalt sagen wir es so ihr versteht es alle falsch es ist der Ehemann meiner Mutter und ich habe den Namen dann (leider) auch bekommen ich war damals 2 Jahre alt also konnte mich keiner fragen ob ich den Namen will

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst auch heiraten und den Namen deines/er Ehemann/Ehefrau annehmen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Namensänderungen bedürfen eines triftigen Grundes. Wenn du einen hast, den das Standesamt akzeptiert, dann probiere es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?