Namensänderung durch Taufen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein, die christliche Taufe hat nichts mit der Namensgebung des Täuflings zu tun, sondern nach Auffassung der Bibel allein mit dem Glauben!

Für Namensänderungen, soweit diese gesetzlich überhaupt erlaubt sind, ist deine Gemeindeverwaltung, das örtliche Standesamt zuständig. Geh' dorthin und erkundige dich. Sprich aber vorher noch einmal mit deinen Eltern. Vielleicht kannst du dir dann den Gang zum Standesamt gleich sparen, denn altersabhängig brauchst du eventuell auch noch deren Zustimmung.

Du siehst, es ist gar nicht so einfach, heute Max zu heißen und morgen vielleicht schon wieder Moritz. :-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hummel3
18.05.2016, 08:14

Danke für die Auszeichnung meiner Antwort!

0

Nein, da die Kirchen keinen Namen ändern kann. Das musst du beim Amt machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch eine Taufe beschließt man sich ein Leben mit Gott zu führen . Das hat rein garnichts mit einer Namensänderung zu tun. Außerdem solltest du froh sein, was für einen Namen du von deinen Eltern bekommen hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gutentagoderso
29.04.2016, 23:04

Nein, da kann ich leider gar nicht froh drüber sein. Wenn du meine Leiblichen Eltern kennen würdest, würdest du das auch nicht behaupten.

0

Nein so geht dass nicht du mußt dich an das Standesamt wenden und eine Namensänderung beantragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß zwar nicht, warum du deinen Namen ändern willst, aber so einfach ist das nicht. Du brauchst genügend Zeit und Geld, dann geht das am Standesamt.

Die Änderung des Vornamens ist aber nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich.

Bedenke aber, dass es unter den ersten Christen einen Mann namens Apollos (benannt nach einem griechischen Gott) gab und das war damals kein Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?