Namensänderung bei Einbürgerung

3 Antworten

Ein ähnliches Problem hatte ich auch, nachdem meine Einbürgerung stattgegeben wurde. In der irakischen GU steht nur mein Name und die Name meines Vaters+Großvaters, aber nicht der Familienname, in den anderen Unterlagen war jedoch der Familien aufgelistet; nichtsdestotrotz steht auf der Einbürgerungsurkunde auf Grund der irakischen GU nur mein Name und die Name meines Vaters+Großvaters, aber nicht der eigenliche Familienname. Bei der Einbürgerung richtet das sich anscheineden nach der GU. ABER: bei der Einbürgerung wurde mir gesagt, dass ich direkt nach der Übergabe der Urkunde zum Standesamt gehen und eine Namenskette, wie sie in Irak üblich ist, abändern könnte. Bin also hingegangen, habe mein Problem kurz erläutert und eine halbe Stunde danach war ich die männlichen Namen meiner Verwandschaft aus meinem Namen los und hatte nur noch meinen Vor- und Nachnamen :D

Tipp: Mache das am bestern, bevor du ein Perso/Reisepass beantragst.

den nachnamen muss man dir sogar eintragen. bitte lass das von deinem landratsamt richtig überprüfen gegebenfalls ändern.lege dazu auch den pass vor. da ist eine verwechslung entstanden ;-)

Das habe ich auch schon gemacht aber das Gericht meinte die können das nicht ändern und der Name Alina Marie gilt jetzt als Eigenname. Das heißt es gibt weder einen Vor- noch Nachnamen.

0

Nur wenn ein Fehler passiert ist. Und das ist hier vermutlich eher nicht der Fall.

0
@Tibettaxi

du schon wieder... wie bitte soll hier nicht ein fehler entstanden sein???? die frau heisst schließlich in wirklichkeit Alina Marie Meyer!ihr pass und ihre geburtsurkunde beweisen das... kopfschüttel

0
@kikkerl

Irgendwer muss den Leuten ja sagen wie es wirklich ist wenn sie von dir nur Halbwahrheiten und Unfug zu höhren bekommen. :-)))

Wenn ihre Greburtsurkunde das beweisen würde, dann hätte sie kein Problem. Offensichtlich hat bereits ein Gericht festgestellt das KEIN Fehler vorliegt.

0

Also...wenn du indische Staatsangehörige bist gilt zumindest zum Teil indisches Recht. Da es in indien auch Namensketten gibt (kein vor und Nachname sondern Ein Name der sich aus mehreeren Teilen zusammensetzt.

Da auch deutsche Standesämter ausländisches Recht anwenden hast du diese Geburtsurkunde mit dem deiner Meinung nach falschen Namen.

Das einfachste wäre gewesen man hätte die "falsche" Urkunde bei deiner Geburt angefochten. Im Nachhinein wird das schwer.

Klingt also nicht nach ner Verwechslung sondern eher dumm gelaufen.

Im Rahmen der Einbürgerung werden keine Namen geändert.

Du hast nun 3 Möglichkeiten: 1. Dein Heimatstaat (ich vermute Indien) ändert deinen Namen - halte ich für unwahrscheinlich. 2. Nach der Einbürgerung kannst du eine Namenserklärung abgeben - frag hierzu dein Standesamt 3. Nach der Einbürgerung kannst du als deutsche eine Namensänderung beantragen. Dafür brauchst du einen wichtigen Grund. Dieser wäre bei dir m.E. gegeben weil du überall unter dem Namen Meier bekannt bist. Nachteil Teuer. Lass dich vom Standesamt beraten.

Dein Vater war kein deutscher vermute ich oder ? weil dann biste vermutrlich bereits deutsch

Was möchtest Du wissen?