Namens Vergebung?

8 Antworten

Hi,

Entschuldige wenn ich mich irre, aber deine Frage klingt eher wie ein Scherz.

Auf jeden Fall: Wenn der noch nirgendswo eingetragen wurde, würd ich mal beim zuständigen Standesamt vorbeischauen und den Namen eintragen lassen. Könnte mir allerdings gut vorstellen, dass dieser Name abgelehnt wird, aufgrund der Assoziation mit "Schänder".

Probieren geht aber bekanntlich über Studieren.

Ich würde dir aber, zum Wohle deines Kindes, zu einem anderen Namen raten. Menschen werden leider zu oft gar wegen ihrem ungewöhnlichen Namen gemobbt. Im World Wide Web wirst du sicher fündig :)

Lg von der LeuchtturmMoewe

Der Name klingt nach einem Mittelding aus „schänden“ und „Schlendrian“. Ich glaube nicht, dass Dein Kind damit glücklich werden würde. Abgesehen davon gibt es in Deutschland für eine Namensgebung zwei Bedingungen:

  1. Der Nachweis, dass es diesen Namen wirklich gibt - es braucht kein Deutscher Name zu sein
  2. dass aus dem Namen das Geschlecht des Kindes zu erkennen ist. Es gibt einige wenige Namen, die sowohl männlich als auch weiblich sind - Kai, z.B. In diesem Fall muss ein eindeutiger Name hinzugefügt werden.

Meines Wissens erfüllt Dein Namenswunsch keines dieser beiden Kriterien.

Der Name ist wohl als Name nicht zugelassen. Mit gutem Grund, denn er spricht nicht für die Intelligenz der Eltern. Manchmal muß der Staat eingreifen um das Kind zu schützen, wenn die Eltern es nicht können.

Vielen Darm

0

Den Namen gibts halt auch nicht, deswegen findest du nichts.

Ich kann auch auf die Tastatur hauen und mich wundern, warum Google nichts zu was+pawdj findet.

Ich habe mir das genau überlegt den der Name setzt sich aus geschändeten Adrian zusammen und ich finde dieser passt sehr gut.

0

Gott sei Dank ist man in Deutschland nicht völlig frei in der Namensgebung - geht also nicht

Was möchtest Du wissen?