Namen wieder in den geburtsnamen ändern lassen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo

gehe am besten Mal aufs örtliche Standesamt und frage nach, ob du den Namen wieder zurück ändern kannst. #Ich befürchte aber, dass du dazu 18 Jahre alt sein musst.

Viel Erfolg

es besteht die (selten genutzte) Möglichkeit, eine Namensänderung rückgängig machen zu lassen. Da das zum Teil auch Ländersache ist, können Vorschriften von Bundesland zu Bundesland leicht unterschiedlich sein. Zudem sollte man das ganze gut Begründen können.

Zuständig für einen solchen Antrag wäre das örtliche Standesamt.

also ich komme aus bayern... du weißt nicht zufällig wie dort sollche vorschriften sind?

0
@NinaYouko

Hab mal kurz recherchiert ...

anscheinend haben die bayern keine gesonderte regelung, sondern setzen auf die bundesgesetzgebung - dort ist die rückkehr zum geburtsnamen recht stiefmütterlich behandelt worden. Zudem wurde die nötige "verwaltungsgebühr" in die zuständigkeit der einzelnen kommunen verlagert -in der einen gemeinde kann das verfahren 100 € kosten, in anderen gemeinden bis zu 1000 € ..... Zum mindestalter gibt es nur einen einzigen "hinweis" den ich gefunden habe ... und der ist reinstes beamtendeutsch, aber theoretisch kann man eine begründete Namensänderung ab 16 beantragen in bayern.

Von vorteil: ein sammelname mit hoher verwechslungsgefahr ( maier, Schulz, schmidt) und nur minimalen schreibabweichungen zu ähnlichen namen.

0

Das Namensänderungsrecht (Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vornamen) ist Bundesrecht.

Und die Gebühren sind ebenfalls Bundesrecht (DVO-NÄG)

1

weiß nich ob das schon mit 17 geht aber einfach ma zum nothar gehen und fragen

Notar ? dann gehst du auch mit Zahnschmerzen zur KFZ-Werkstatt ? ... wäre dasselbe .. n notar ist dafür auch nicht zuständig ;)

0

Was möchtest Du wissen?