Kann ich den Namen meines Vaters annehmen?

7 Antworten

Da du den Namen deiner Mutter trägst, muss sie der Namensänderung zustimmen, steht hier 

BGB § 1618 Einbenennung

Der Elternteil, dem die elterliche Sorge für ein unverheiratetes Kind allein oder gemeinsam mit dem anderen Elternteil zusteht, und sein Ehegatte, der nicht Elternteil des Kindes ist, können dem Kind, das sie in ihren gemeinsamen Haushalt aufgenommen haben, durch Erklärung gegenüber dem Standesamt ihren Ehenamen erteilen. Sie können diesen Namen auch dem von dem Kind zur Zeit der Erklärung geführten Namen voranstellen oder anfügen; ein bereits zuvor nach Halbsatz 1 vorangestellter oder angefügter Ehename entfällt.

Die Erteilung

, Voranstellung oder Anfügung des Namens

bedarf der Einwilligung des anderen Elternteils, wenn

ihm die elterliche Sorge gemeinsam mit dem den Namen erteilenden Elternteil zusteht oder

das Kind seinen Namen führt

, und, wenn das Kind das fünfte Lebensjahr vollendet hat, auch der Einwilligung des Kindes. 

Das Familiengericht kann die Einwilligung des anderen Elternteils ersetzen, wenn die Erteilung, Voranstellung oder Anfügung des Namens zum Wohl des Kindes erforderlich ist.

Die Erklärungen müssen öffentlich beglaubigt werden. § 1617c gilt entsprechend.

Also: zwecks Namensänderung alle gemeinsam zum Standesamt.

Wenn deine Mutter nicht zustimmt, könnte ein Gericht ihre Zustimmung ersetzen, das will aber gut begründet sein.

dein vater kann eine namensänderung beantragen, deine mutter muss dem zustimmen da du ihren namen trägst. wenn sie dies nicht tut, dann wird es keine namensänderung geben.

weiteres kriterium ist die begründung. wenn du also nicht gerade claire grube heißt, dann wird ebenfalls keine namensänderung geben.

nur weil deiner mutter das sorgerecht entzogen wurde, gibt es keinen grund für eine namensänderung.

Beide Elternteile müssen dabei zustimmen. 

Ich könnte mir vorstellen das deine Mama das nicht möchte, somit hast du eigentlich keine Chance deinen Nachnamen zu ändern.

1

Aber sie hat doch gar kein Sorgerecht für mich? Ich hatte nun 2 Jahre einen Vormund und jetzt hat mein Papa das Sorgerecht wieder aber meine Mutter nicht.

0
31
@leinadleinad

Interessiert ja niemanden wer Sorgerecht hat oder nicht.

Im Endeffekt ist dein Vater UND deine Mutter für dich zuständig.

Ich war von meiner Freundin 10 Monate getrennt, sie wollte UNBEDINGT den Namen ändern - mit allen Mitteln. Ich habe die Briefe von ihrem Anwalt nicht unterschrieben. Nun bin ich wieder mit ihr zusammen und unsere Tochter hat immer noch meinen Nachnamen. Das wird auch so bleiben bis sie selbst heiraten wird.

0

Zweiten Nachnamen annehmen, kann man das?

Meine Eltern sind nicht geschieden und beide tragen den Namen meines Vaters. Also natürlich auch ich. Nun möchte ich noch den Namen meiner Mutter annehmen also das wäre dann zb. wenn meine Mutter Meier und mein Vater Müller heisst das ich dann Jennifer Meier Müller heisse. Ich wohne in der Schweiz sollte ich vielleicht noch erwähnen.

Geht das? Danke für eure Hilfe :)

...zur Frage

Kann bei meiner Hochzeit mein Kind aus 1 Beziehung den Namen meines Mannes annehmen?

Hallo, ich habe einen Sohn aus einer früheren Beziehung. Er wird dieses Jahr 4. Sein Vater Erzeuger hat kein Sorgerecht und dasn Kind heisst wie ich .... Ich habe einen neuen Partner von dem ich ein Kind erwarte.... Wir wollen Heiraten und ich wüsste gerne ob mein Sohn dann auch den Nachnamen annehmen kann den wir drei also ich mein Mann und das ungeborene dann haben..... Also kann man bei der Hochzeit das Kind von meinem Nachname auf den Nachname meines zukünftigen Mannes umändern? Ist das dann eine Adoption ? Muss der Vater (Erzeuger) zustimmen ? Auch ohne Sorgerecht???Wäre echt froh wenn ich Antwort bekomme.... LG und Daaaaaaaaaaaaaaanke

...zur Frage

Darf ich mit 16 meinen Nachnamen selber bestimmen?

Hallo liebe gutefrage.net community, Ich habe eine mir persönlich sehr wichtige Frage : Meine Mutter hat nachdem sie sich von meinen leiblichen Vater scheiden lassen hat neu geheiratet, und auch den Namen dieses Mannes angenommen. Sie hatte damals versucht meinen Nachnamen ebenfalls zum neuen zu ändern, jedoch erhielt sie die Zustimmung meines leiblichen Vaters nicht weshalb ich heute noch mit 16 diesen verfluchten Namen tragen muss. Mein leiblicher Vater war nie für mich da, ich hab ihn auch nie gesehen - was so bleiben soll. Sie haben sich nicht ohne Grund geschieden. Jedenfalls möchte ich AUFKEINENFALL diesen Nachnamen länger tragen, sonder den von meinem "Stiefvater", der für mich der einzige und richtige Vater ist, blutverwand hin oder her. Er war von klein auf für mich da, und ist es jetzt noch. Zudem kommt dass ich der einzige im Haus mit anderen Nachnamen bin, auch Großeltern heißen logischerweise anders und seit jeher kam es zu Verwirrungen warum ich den der einzige mit diesem Nachnamen bin. Meine Eltern haben mir immer gesagt mit 16 darf ich den Nachnamen selber entscheiden, ohne Einwilligung meines "leiblichen Vaters". Ich möchte seinen Namen nicht noch länger tragen müssen, und dass will ich für mich selbst und nicht für meine Mutter oder sowas. Ich will das weil ich von diesem Menschen nie etwas gehört habe, und absolut nichts von ihm hören möchte! Ich habe meinen richtigen Vater in dem jetzigen Mann meiner Mutter und deshalb möchte ich auch seinen Nachnamen tragen. Kann ich also selber bestimmen wessen Namen ich trage, jetzt wo ich seit 2 Monaten 16 bin?

...zur Frage

Nachnamen vom Vater annehmen, volljährig

Hallo und zwar würde ich gerne den Nachnamen von meinem vater annehmen. Meine Eltern waren nicht verheiratet aber mein Vater ist in der Geburtsurkunde mit eingetragen. Mit meinem jetzigen Nachnamen bin ich nicht glücklich daher ich mich damit nicht identifizieren und. Ich kenne die Person nicht von meinem Nachnamen daher er aus einer Ehe meiner Mutter lange vor meiner zeit kommt. Ist das möglich dass ich den Nachnamen annehme und wenn ja was muss ich machen und wie viel kostet das?

...zur Frage

Anderen Nachnamen annehmen?

Hey :)

Ich trage den Nachnamen meiner Mama, meine Eltern sind seit vielen Jahren getrennt, aber nicht geschieden. Ist es möglich, dass ich (16 Jahre alt) den Nachnamen meines Vaters annehmen kann?

Lg, Arya

...zur Frage

Muslima will Nachnamen von Papa annehmen, machbar?

Ich trage derzeit den Namen meines Exmannes und bin glücklich neu islamisch verheiratet. Jetzt ist es so, das der Islam es vorsieht, als Frau den Namen des Vaters zu tragen. Mein Vater steht auf meiner Geburtsurkunde, war jedoch nicht mit meiner Mutter verheiratet. Nach 17 Jahren habe ich wieder Kontakt - jetzt seit 8 Jahren- wieder zu meinem Vater und es hat sich eine gute Beziehung aufgebaut. Gerne würde ich seinen Nachnamen tragen und nicht den meiner Mutter. Zudem trägt meine Mutter gar nicht mehr ihren Namen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?