Namen für eigenen Roman gesucht!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bevor du anfängst, Romane zu schreiben, solltest du vielleicht erst mal ein paar Romane lesen, um dein Deutsch zu verbessern.

Nur mal zwei Beispiele: " ein richtiges Jugendroman" = einen richtigen Jugendroman; man kämpft nicht 'nach', sondern um Freiheit.

Wolfsbite 30.11.2013, 18:44

und: es geht darum, dass (dass mit doppel-s, Können aber anscheinend die wenigsten :/ )

0
askgood 30.11.2013, 18:52
@Wolfsbite

Tut mir wirklich leid für meine Rechtsschreibfehler :) Und danke das ihr mich auf meine Fehler aufmerksam gemacht habt! Und ich will ein Roman für mich und nicht für die Welt schreiben! Also könnte es prinzipiell kein Problem sein ob ich andere Romane lesen sollte bevor ich ein eigenes schreibe. Es gibt Menschen die vielleicht nicht so gerne lesen, aber dafür ab und zu mal etwas selber schreiben! :)

0
PatrickLassan 30.11.2013, 18:59
@askgood

ich will ein Roman für mich und nicht für die Welt schreiben!

'Einen' Roman.

Es gibt Menschen die vielleicht nicht so gerne lesen, aber dafür ab und zu mal etwas selber schreiben!

Meiner Meinung nach lernt man schreiben, indem man liest, dann sieht man nämlich, wie andere Autoren ihre Geschichten aufbauen usw.

1
askgood 30.11.2013, 19:11
@PatrickLassan

Es stimmt das man seine Rechtsschreibung durch lesen verbessert, aber nicht jeder liest gerne Romane. Und wenn wir in der Schule Interpretationen u.s.w in der Schule schreiben sollen bekomme ich von der Lehrerin meistens positives Feedback zu meinem Schreibstil :)

0
PatrickLassan 01.12.2013, 16:40
@askgood

Es stimmt das man seine Rechtsschreibung durch lesen verbessert

'Dass' wird hier übrigens mit Doppel-S geschrieben, Lesen wird groß geschrieben, zudem fehlt ein Komma. Wie ist eigentlich der Feedback der Lehrerin hinsichtlich deiner Rechtschreibung?

0
askgood 04.12.2013, 15:34
@PatrickLassan

Ich hatte nur eine Frage im Netz gestellt und auf hilfreiche Antworten gehofft. Nicht von einer Diskussion! Ja, ich weiß, in diesem Satz sind bestimmt auch Fehler.... :D

0

Ich persönlich finde es schön, Eigenschaften der Figuren zu nutzen und dann etwas "exotische" Fremdsprachen ins Spiel zu bringen. Severus Snape zum Beispiel kommt auch aus dem Wort "severe", was...naja...ziemlich eindeutig zu ihm passt!

Google hilft ne Menge. Je mystischer es werden soll, gehts da auch grandios ins Hebräisch, Latein, Sindarin, Klingonisch und dann mit etwas Strickmanier (Eins links, eins rechts, eins fallen lassen) wieder zurück.

Es gibt auch einen "random name generator" im Netz, aber für den muss man bisweilen echt Humor haben ;o) Aber genial, wenn mal mal einfach drauf los sucht und was daraus machen will.

Ich kann verstehen, dass man die Namen vorher haben will. Die sind für viele ein Teil der Charakterbildung und so auch mit der Handlung untrennbar verbunden. Jedoch finde ich ebenso, es muss aus einem selbst kreativ entstehen. Es hilft nichts, hier das Namensbuch runter zu beten, zumal das auch jeder selber im www kann. Überlegen, Zettel raus, mit Silben spielen und bei denen aufhören, wo das Herz nen Hüpfer macht. Funktioniert immer ;o)

Du könntest Onkel Google nach Namen mit entsprechender Bedeutung fragen. Es muss natürlich nicht jede Figur einen Namen mit passender Bedeutung tragen, aber es wäre ein Ansatz, um auf Namen zu stossen, die dir gefallen könnten.

askgood 30.11.2013, 19:05

Ich habe "Onkel google" :D gefragt. Mir fällt es nur schwer mich für Namen zu entscheiden und noch den richtigen Nachnamen zu finden :)

0

Man lernt auch in der Praxis, also los ;) Niemand sagt, dass es gleich perfekt sein muss. Wie fändest du den Vornamen "Lynn"? Der hat es mir zum Beispiel angetan. Oder auch einfach "Jessy". Namen müssen einem aber vor allem selbst gefallen. Mir gefallen Fantasynamen jedoch besser, weil sie eine gewisse Einzigartigkeit ausstrahlen, muss aber jeder selbst wissen^^

Schreib erstmal den Roman, gib den Figuren Arbeitsnamen, vielleicht kommt Dir im Verlauf der Geschichte eine Erleuchtung. Noch besser wäre es, Du lässt es ganz. Wenn Dir jetzt schon die Namen, die wirklich das letzte Problem sein sollten, so Schwierigkeiten machen, was ist dann mit der Handlung ?

askgood 30.11.2013, 18:41

Die Handlung hab ich schon :)

0
PatrickLassan 30.11.2013, 18:43
@askgood

Hört sich irgendwie nach einem Klon der 'Hunger Games'-Trilogie an.

0
askgood 30.11.2013, 19:02
@PatrickLassan

Entschuldigen Sie mich das ich einfach nur eine Geschichte schreibe um etwas zu beginnen und es auch zu beenden. Diese Geschichte soll einfach nur für mich sein und für alle die Leute die es gerne lesen wollen. Und "Hunger Games" ist nicht der einzige Roman auf der Welt der in der Zukunft handelt und um Freiheitskämpfe geht. Außerdem habe ich gehört das "Hunger Games" nicht 100% die eigene Idee von Suzzane Collins gewesen sein soll. "Hunger Games" soll einem Roman namens "Battle Royale" sehr ähneln.
Nein, mein Roman wird kein "Hunger Games" Klon. Wenn, dann hat mich "Hunger Games" insperiert ein Roman mit diesen "Grund Fakten" zu schreiben.

0
Wolfsbite 30.11.2013, 18:43

Den Rat es zu lassen? wirklich? Man sollte immer das machen, woran man Spaß hat und Namen sind nicht so unbedeutend, wie die meisten denken.

0
PatrickLassan 30.11.2013, 18:46
@Wolfsbite

Wenn man einen Roman schreibt, schon. Ich habe vor kurzem von einem recht erfolgreichen englischen Schriftsteller gelesen, der den ersten Teil seiner Romanreihe schon fast fertig hatte und immer noch nach einem Namen für die Hauptfigur suchte.

0
Schneekaeppchen 30.11.2013, 18:57
@PatrickLassan

Muss heissen, dass Namen doch wichtig sind, sonst würde es ihm nicht so schwer fallen, sich einen auszusuchen. :)

0

Was möchtest Du wissen?