Name des Grossvaters vom Grabstein entfernt

3 Antworten

Die Verwaltung des Friedhofs hat damit insofern nichts zu tun, die werden nur einschreiten, wenn da was nicht erlaubt ist, aber das ist auf jeden Fall legal. Die Platte hast du bezahlt, aber du hast ja keinen Anspruch dass sie genau da permanent bleibt.

Legal? Echt? Muss kein Name am Grabstein stehen? Bin ein wenig verwundert...! Moralisch ist das jedenfalls unter aller S.., und wie gesagt, habe ich den Grabstein ja mitgezahlt - da kann die den ja nicht einfach entsorgen lassen?!

0

Um welche gute Frau geht es da? Ich dachte die ist 2001 verstorben? Da wirst lange auf eine Antwort warten. Die Frage ist wem das Grab gehört und wer die Nutzungsrechte daran hat, nicht wer bezahlt hat.

2001 ist die Mutter (=Stief-UR-Grossmutter) der besagten Dame gestorben! Das Grab wird somit ihr gehören...und wenn sie wirklich tun kann was sie will...na habe die Ehre...:-/

0

warum soll das friedhofsamt da etwas machen können?

bsit du inhaber der grabstelle oder wer ist es?

Vl. hat das Friedhofsamt solch einen Fall schon mal gehabt, und können mir einen Rat geben??!! Ich bin nicht Inhaber, finde es aber schrecklich, den Namen einfach so zu löschen...was sind das denn für Sitten??

0

problem mit meinem Opa

hallo ich habe ein Problem , ich liebe meinen Großvater wirklich sehr, leider ist er auch krank und ich weiß auch dass er mich sehr liebt aber es gibt ein paar dinge die mir unangenehm sind und die mich belasten die ich aber niemandem erzählen will und auch nicht kann , da mein Opa sehr bekannt im umkreis ist und ich angst habe es könnte rumerzählt werden. mein Opa küsst mich immer auf den Mund , was mich unglaublich stört und auch ein ekelt und ich habe ihm das auch schön öfters gesagt dann wurde es etwas besser aber nur minimal , die 2. Sache ist dass er mir auch immer sagt wie wunderschön ich bin und das letzte mal was mir auch sehr peinlich ist hat er sogar meine Brust geküsst also auf meinem tshirt … und das letze ist, dass er sich viel zu sehr für meine sexuellen Aktivitäten interessiert … er stellt zum Beispiel so fragen wie in welchen Stellungen hast du es schon alles gehabt und ich gebe darauf auch immer die Antwort , dass mir das unangenehm wäre doch er macht mir dann immer ein schlechtes gewissen … aber ich kann einfach mit niemandem darüber reden weil ich angst um seine Gesundheit und auch vor den Gerüchten habe die dann umgehen könnten, ich hatte jetzt vor ein paar tagen mein erstes mal mit meinem festen freund und er möchte , dass ich es ihm erzähle und dann mit mir darauf anstoße .. ich möchte das allerdings wirklich nicht , weil dann bestimmt wieder fragen kommen ... habt ihr vielleicht irgendwelche tipps oder wart ihr vielleicht schon mal in einer ähnlichen Situation ? vielen dank fürs lesen … liebe grüsse

...zur Frage

Bösartiger Darmkrebs heilbar oder zurückkehrend?

Hallo,

bis vor gerade einmal 1,5 Monaten hatte ich noch 2 Katzen, die mich über sehr viele Jahre hinweg begleitet haben. Die eine, ihr Name war Minosch, wurde 13 Jahre alt und ist am 30.11.17 an der FIP-Erkrankung verstorben. Bis zu dem Zeitpunkt schien die zweite Katze, ihr Name war Maus (aber die Erklärung hierfür lass ich mal sein:)) völlig normal und hat sich keinesfalls komisch verhalten. Als Minosch dann von uns ging, fiel auch Maus in ein ganzes tiefes Loch und hat sich sehr zurückgezogen, hat nicht mehr wirklich viel gefressen und ließ auch das schnurren und kuscheln aus. Sie kam ab und an und lag sich neben mich, aber sie war nicht mehr dieselbe. Meine Mutter (wir leben zusammen) hat dann eine weitere Katze aus dem Tierheim geholt in der Hoffnung Maus würde sich nicht mehr so alleine fühlen, weil wir beide Vollzeit-berufstätig sind. Und als wir zu den „ersten Checks“ zum Tierarzt sind (wegen Mali, der neuen) hatten wir den Arzt immer darauf angesprochen, dass Maus sich so zurückzog. Der Arzt meinte wiederholt jedes Mal sie würde nur trauern und man müsste ihr Zeit lassen. Fazit: letzten Dienstag, also vor 5 Tagen sind wir mit Maus zum Tierarzt weil wir nicht glauben konnten, dass es nur die Trauer ist und wir bekamen die Diagnose bösartiger Darmkrebs....gestern wurde sie letztendlich um 20:40 Uhr bei uns zuhause in meinen Armen erlöst, weil es keinerlei Aussicht auf Chancen gab. Nach nur 5 Jahren ist sie von mir gegangen und ich bin am Boden zerstört, kann nur noch weinen seit gestern und frage mich total vorwurfsvoll, ob man hätte den bösartigen Tumor stoppen können, hätte ich früher reagiert und meiner Intuition vertraut statt darauf zu hören, dass es nur die Trauer um Minosch wäre...kennt sich jemand mit bösartigen Tumoren aus bei Katzen? Ich werde mir das niemals verzeihen...sie war mein ein und alles und ich werde sie auf ewig schmerzlich vermissen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?