Name bei dealer aufgetaucht "whatzsapp"eigenkonsum 20g cannabis was droht mir (Österreich)?

4 Antworten

Hab bei der Polizei ausgesagt das ich 3-5 joints in der woche rauche, hab auch gesagt das ich nie was anderes genommen habe und auch kein alkohol trinke.

Was hast Du denen denn noch erzählt? Wo Du das Zeug herhast?

Mit der Polizei redet man in einer solchen Situation nicht!

Je nachdem was Du alles ausgeplaudert hast, könnte es schon einige Probleme mit dem Staatsanwalt geben.

Die Führerscheinstelle könnte sich melden. Wahrscheinlich aber nicht, oder gibt es einen positiven Drogentest? Eventuell Abstinenznachweise könnten verlangt werden.

1

einen drogentest aufn revier habe ivh abgelehnt, woherich das zeug habe steht doch da bei dem dealer... und besser 3-5joints als lügen und novh mehr probleme...

0
46
@Blunty1995

Du hättest überhaupt nicht zugeben müssen überhaupt was gekauft und konsumiert zu haben, alleine die mögliche Aussage des Dealers reicht nicht aus.

und besser 3-5joints als lügen und novh mehr probleme...

Die Probleme hast Du auch so schon. Außerdem darfst Du als Beschuldigter durchaus lügen, sofern Du damit keine andere Straftat begehst. Das Beste in solchen Situationen ist aber immer: Schweigen.

0
1
@Artus01

die haben gemeint das das fallengelasen wird, weils das erste mal is, und hab mivh auch erlich unter druck gesezt gefüllt,

0
1
@Artus01

ps: er hat heroin und kokain verkauft von dem ich nix wusdte, da sind mehrere leute die mehr belssten da sind 20g cannbis göaub ivh nix oder ?

0
46
@Blunty1995
da sind 20g cannbis göaub ivh nix oder ?

Das ist schon keine kleine Menge mehr. Im Übrigen ist egal ob Cannabis, Koks heroin oder sonstwas, das Betäubungsmittelgesetz macht da keine Unterschiede.

0
46
@Blunty1995

Klar, so versucht man etwas aus den Leuten herauszubekommen. Die Polizisten sind nicht Deine Freunde, auch wenn sie den Eindruck erwecken.

Wo was fallengelassen wird entscheidet nicht die Polizei, sondern die Staatsanwaltschaft. Aber vielleicht hast Du ja Glück.

0
1
@Artus01

okey ! was Kann ich am besten machen wenn ich jz nochmal eingelden werde oder Könnte ich sagen das ich mich unter druck gedezt gefühlt habe wehrend ich meine audsage getätigt habe ? könnt ich meine ausagr auch verändern ? oder zurücknehmen ?

0
46
@Blunty1995

Wenn Du eine neue "Einladung" bekommst, schau erstmal nach als was Du vorgeladen wirst, Zeuge oder Beschuldigter. Bei einer Beschuldigtenvernehmung gehe gar nicht erst hin, das mußt Du nicht. Bei einer Zeugenvernehmung mußt Du erscheinen und wahrheitsgemäß aussagen. Du mußt allerdings nichts aussagen was Dich selbst belasten könnte. Die Frage z. B. wann Du was bei dem Dealer gekauft hast, mußt Du nicht beantworten. Gib Dich Wortkarg, antworte, wenn, dann kurz und knapp. Laß Dich nicht einschüchtern.

0
1
@Artus01

ich meine da sind mehrer leute die gegen ihn ausagen und da spielt heroin oder kokain schon ne andere liga als bischen graß was ich weis sind 20g in österreich als eigenkonsum zu berechnen, und da werden die leute ihn richtig belasten son wehre er ja nicht verhaftet worden, was sind schon 20g die werden im ja dazugerechnet, wenn man 20g standart weed kauft, was ca 10-15%THC entspricht sind das ca vllt 5g weed, was ich gelesen habe wird nicht die menge gerechnet sondern der menge des THC, 1 mal erwischt und war seit 7 jahren nicht bei der polizei hab auch keine strafen und war nie auf irgendweise aufgefahlen was suchtmittel angeht, wurde auch nie im auto erwischt oder musste jemals pussten oder pissen, das wissen auch die bulen, die meinten die statzanwalschaft lässt das fallen, eigentlich is das ja nur weil ich von mai bis august insgesamt NUR 20g gekauft habe dass heisst einemal 3g und einemal 2g und so, also werde ich beschuldigt 20g cannabis gekauft zu haben, mehr nicht und weniger nicht , die haben mich auch gefragt ob ich bei ihm mengen gesehen habe egal welche subdtanz hab zu allem nein gesagt weis nicht mit wem er kontakt hatte, habe nie mengen gesehen, und auch nichz von seinen gescheften gewust, im chatverlauf stand auch so deartiges nicht. und die bullen meinten auch wir wollen nicht das du dein arbeizplaz verlierst ubd deinen füraschein, die waren nicht grob mit mir hab gesehen das die sich 0 intressieren für mich, und ich weis aber das das keine freunde sind haha, ich hab zu allem nein gesagt nur ja zu das ich 20g insgesammt gekauft habe aber das würde auch später auch auftauchen hette ich es zb nicht ausgesagt, habe ja nicht gesagt das der typ kilos bei sich hatte oder grosdealer war nur das ich 20g gekauft habe insgesammt in 3 monaten, und von alles anderem habe ich keine ahnung.

0
46
@Blunty1995

Schön daß Du jetzt schon damit rausrückst daß alles in Österreich spielt.

Vergiß einfach alles was ich bisher geschrieben habe.

0
1
@Artus01

wie meinst? du das steht doch beim tittel schon AT hahaha was heist das jetzt ???

0

Man kann dich nur für das belangen was du nachweislich getan hast, also den Kauf von 20g. Waren das insgesamt 20g oder jedes einzelne Mal?

Ich glaube nicht das da was weiter verfolgt wird außer du trittst nochmal in Erscheinung. Schließlich sind die Beweise ja in "Rauch aufgegangen".

Den Führerschein können sie dir auch nicht abnehmen.

1

insgesamt 20g von mai bis mitte august, und das war das erste mal Das ich erwischt wurde.

0
7

Okay - da kommt nix. Als normaler Konsument bist du uninteressant für die Staatsanwaltschaft. Würden die jeden Konsumenten verfolgen hätten die keine Zeit mehr für die großen Fische;-)

1

Bei 3-5 Joints in der Woche, fährst du definitiv unter Einfluss von THC.
Lappen weg, MPU und Geldstrafe....und deine weiße Weste, war Mal weiß.
(sollte so sein, ist es aber nicht)

1

In DE vllt, und 3-5 joints in der woche oder kein joint wenn ich bock hab, kann auxh 2 joints in nem monat sein, und Ich fahre immer im nüchtern zustand niemals stoned.

0

Brief wegen cannabis?

Nen kumpels handy wurde von der polizei eingesackt und nun hat ein kollege von mir ne vorladung als beschuldigter bekommen weil er ihm mal angeblich was mitgebracht hatte! Nun meine frage sind chats wo zb steht ja komme gleich raus oder zahlen beweismittel gegen ihn? Da er nix gemacht hat bzw sie mal geschrieben haben aber sich in echt nie getroffen haben da es immer verhindert wurde

...zur Frage

Was ist die Strafe wenn man mit 20g Gras erwischt wird?

Ein Kumpel (16) will eine Party feiern und es soll auch gekifft werden. Es macht mir aber Sorgen was passiert wenn die Polizei kommt und er mit 20g Cannabis erwischt wird... Was könnte ihn dann erwarten? Soll ich ihm das mit der Party ausreden?

...zur Frage

skype chat gültig für anzeige?

Wenn man einen über Skype droht kann er damit zur polizei gehen? Man kann solche Chats auch faken.

...zur Frage

BtmG Anzeigen und jetzt Führerschein?

sehr geehrte Leute, Ich bin 17 Jahre alt und habe nun wie ich vor Monaten erfahren habe ein paar BtmG Anzeigen wegen Cannabis. Aktiv wurde bei mir nichts gefunden aber man hat Chats zwischen mir und meinem Freund gefunden bzw. die Polizei bei Ihm. Aufjedenfall hatte ich eine Vorladung bei der Polizei und hab dummerweise alles gestanden und muss nun bald zum Gericht. Nun ist meine Frage wie es mit dem Führerschein aussieht, mit der Cannabis Anzeige. Muss ich eine MPU machen oder wie wird das ablaufen? Ich bezweifle stark dass man über meine Anzeige hinwegsieht. MFG DonutBoy PS: wohne in Bayern falls das relevant ist

...zur Frage

Verstoß BtMG Jugendlich - Cannabis?

Ich hatte einen Eigenkonsum-Fall bei dem ich den Joint (Cannabis) nach dem Ziehen wieder zurückgab. Es war eine geringe Menge. Ich bin 16 Jahre alt und wurde erwischt und die Polizei will mich als Beschuldigte verhören. "Verstoß gegen BtMG". 

Ich weiß nicht welche Strafe mich als 16-Jährige trifft und welche Fragen mir gestellt werden. 

Ausserdem, muss ich auch Angaben zu meinem früheren Konsum machen also von wem ich davor schonmal geraucht habe und sowas?

...zur Frage

Mit Cannabis erwischt, was droht mir?

Hallo Leute,

Ich wurde mit 1,5Gramm Cannabis erwischt die ich kurz zuvor gefunden habe. Ich selbst bin kein Cannabis Konsument und ich und meine Freunde haben es lediglich mitgenommen da wir alle damit nichts zu tun haben und neugierig waren. Jetzt habe ich sorge um meinen Führerschein da ich letztens schonmal mit über 21 km/h geblitzt wurde und ich von Freunden mitbekommen habe das auf mich etwas zukommen könnte obwohl ich zu fuß unterwegs gewesen bin. Ich bin 18 Jahre alt und hatte noch nie Probleme mit der Polizei. Sollte ich einen Anwalt einschalten?

Schonmal im vorraus danke für eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?