Name ändern lassen, verboten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn ich deine Frage richtig interpretiere, hast du laut Geburtsurkunde 2 Vornamen, doch der Rufname gefällt dir nicht. Ohne eine amtliche Namensänderung vornehmen zu müssen, kannst du deinen zweiten Vornamen zu deinem Rufnamen machen. Sage einfach beim Meldeamt, dass dein zweiter Vornamen künftig als Rufname gespeichert werden soll und schon kannst du dich überall mit diesem ausgeben. Dein Personalausweis, Führerschein, Scheckkarte usw. werden deshalb aber nicht geändert, nur in deiner Unterschrift, wenn nur der Rufname verlangt wird, benutze deinen neuen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann einen Namen ändern lassen, wenn es einen ausreichenden Grund dafür gibt. Gründe sind z.B., wenn ein Name anstössig ist oder schwierig zu schreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. aber nur nach bestimmten Kriterien und ist teuer.
Hier auf der Seite findest du viele gut beantwortete Fragen zu dem Thema ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst du machen, wenn du einen guten grund hast (z.B. du wirst aufgrund deines Namens gemobbt)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MeddiMacdonald 06.04.2016, 07:25

Das geht auch wegen mobbing des namens ich hasse meinen namen da ich immer deswegen gemobbt werde

0

Nein ist es nicht aber ich glaube man muss mind. 18 Jahre alt sein ohne Zustimmung der Eltern aber sicher bin ich mir nicht...

Kannste Ja auch mal Googln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?