NAK SEKTE?

9 Antworten

Das mit „Sekte“ übersetzte griechische Wort háiresis kann sich auf eine „Gruppe von Menschen [beziehen], die sich von anderen absondert und ihren eigenen Lehren folgt [eine Sekte oder Partei] “ (C. L. W. Grimm, Lexicon Graeco-Latinum in Libros Novi Testamenti, Leipzig 1879, S. 11). Kurz gesagt: wer sich von der Urkirche des Christus abspaltet, ist eine Sekte.

Das Wort „Sekte“ ist also mit unserem Wort „Häresie“ gleichzusetzen. Dass der Begriff „Sekte“ heute negativ belegt ist, hat nichts mit seiner Bedeutung zu tun.

Nichtchristen nannten das Christentum im 1. Jh. ebenfalls eine „Sekte“ oder die „Sekte der Nazarener“, weil sie vermutlich darin eine Abspaltung vom Judaismus sahen (Apg. 24:5, 14; 28:22).

Ich wiederhole: alles, was sich von der Urkirche des 1. Jh. — von den Lehren des Christus — abgespalten hat, ist eine Sekte.

Auf welche Lehren des Christus kannst Du achten, wenn Du heute wahre Christen von Scheinchristen oder von Sekten unterscheiden willst? Hier Beispiele:

— politische Neutralität: "Sie sind kein Teil der Welt, so wie ich kein Teil der Welt bin." (Joh. 17:16)

— sie beteiligen sich nicht an Kriegen: "Da sagte Jesus zu ihm: „Stecke dein Schwert wieder an seinen Platz, denn alle, die zum Schwert greifen, werden durch das Schwert umkommen." (Mat. 26:52)

— weltweite Liebe: "Daran werden alle erkennen, daß ihr meine Jünger seid, wenn ihr Liebe unter euch habt.“ (Joh. 13:35)

— sie machen den Namen ihres Gottes bekannt, so wie Jesus es tat: "Ich habe deinen Namen den Menschen offenbar gemacht," (Joh. 17:6)

— sie anerkennen Jesus als ihren himmlischen König und Sohn JAHWES (Name Gottes): 

"Deshalb sagte Pilạtus zu ihm: „Nun denn, bist du ein König?“ Jesus antwortete: „Du selbst sagst, daß ich ein König bin. Dazu bin ich geboren worden und dazu bin ich in die Welt gekommen, damit ich für die Wahrheit Zeugnis ablege. Jeder, der auf der Seite der Wahrheit ist, hört auf meine Stimme.“ (Joh. 18:37)

JAHWE selbst sagte: "Dieser ist mein Sohn, der geliebte, an dem ich Wohlgefallen gefunden habe; hört auf ihn!" (Joh. 17:5)

— sie predigen weltweit: "Und diese gute Botschaft vom Königreich wird auf der ganzen bewohnten Erde gepredigt werden, allen Nationen zu einem Zeugnis; und dann wird das Ende kommen." (Mat. 24:14)

— sie glauben an das gesamte Wort Gottes, und für sie ist die Bibel von Gott inspiriert: "Die ganze Schrift ist von Gott inspiriert und nützlich zum Lehren, zum Zurechtweisen, zum Richtigstellen der Dinge, zur Erziehung in [der] Gerechtigkeit," (2. Tim. 3:16)

— sie versuchen, sich eng an bibl. Lehren zu halten, auch wenn heute einige meinen, sie würden nicht mehr dem Zeitgeist entsprechen.

Ist gemäss dieser Beschreibung die von Dir genannte Kirche eine Sekte? Ist gemäss dieser Beschreibung die katholische und die evangelische Kirche eine Sekte? Urteile selbst.

Liebe Grüsse ...

Die Bezeichnung "Sekte" ist nirgends verbindlich festgelegt. Ein typisches Kennzeichen wäre die Form der Abgrenzung gegenüber anderen Glaubensgemeinschaften (à la "wir haben die einzige Wahrheit").

Von den großen Amtskirchen wird die Neuapostolische Kirche jedenfalls nicht explizit als Sekte betrachtet.

Da die NAK dogmatische Unterschiede zu den ACK-Kirchen, insbesondere das Ämterverdrändnis (wie ist es mit den Bekenntnissen und der Dreifaltigkeitslehre?) hat, ist sie eine kirchliche Gemeinschaft, nicht Kirche im evangelischen, katholischen oder orthodoxen Sinn.

„Sekte“ ist eiin polemischer Begriff, gerne von Mehrheiten gegen Minderheiten verwendet.

Unklar ist die Abstammung des Begriffen von lat. Sequi=folgen oder secare=spalten, teilen?

Was möchtest Du wissen?