Nahrungsmittel gegen Haarausfall?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich kann Dir Lavendelgüsse empfehlen.

Du kaufst Dir im Teeladen oder Reformhaus getrocknete Lavendelblüten und kochst davon 1 Liter Tee. Den läßt Du lauwarm abkühlen und spülst nach dem Waschen mit Shampo die Haare damit durch. Wenn der Lavendelsud weg ist, kurz mit den Fingerspitzen einmassieren und kurz einwirken lassen, dann mit wenig lauwarmem Wasser nachspülen.

So 1 - 2 Mal die Woche.

Das Rezept habe ich von einer Türkin, es wird dort traditionell angewendet. Mir hats geholfen! Es waren nach kurzer Zeit spürbar viel weniger Haare in der Bürste.

Probiers aus, es kostet nicht viel, riecht gut und ist rein pflanzlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user2378
04.12.2013, 12:46

danke:) Aber ich versteh nicht ganz,wenn der lavendelsug doch dann weg ist,was soll ich da noch einmassieren?

0

Nun ja, bei jedem kann ein Haarausfall durch was anderes bedingt sein, da solltest du deinen Arzt Fragen.

Eine häufige Ursache ist ein Zink Mangel, deswegen würde ich versuchen Zinkreiche Nahrungsmittel zu essen. Dazu gehören Haferflocken, Lima Bohnen, Rindfleisch, und noch mehr.....

Hier ist eine Liste mit dem täglichen Zinkbedarf der Menschen und Lebensmitteln die viel Zink enthalten.

http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=2a02a33c161897616ec190819e6ee4ef&activeMenuNr=5&menuSet=1&maincatid=171&subcatid=452&mode=showarticle&artid=548&arttitle=Lebensmittel&

LG Korsikafeeling

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Täglich ein Liter Rotbuschtee vom Discounter. Ackerschachtelhalm getrocknet aus der Apotheke. Gut gekochte Getreideflocken und Getreidekörner. Daraus lassen sich viele Leckereien nach massenweise Rezepten aus dem Netz zaubern. Sprossen um weitere Defizite zu beheben.

Dauert eine Weile bis sich Wirkung zeigt. Sie zeigt sich auf alle Fälle. Ansonsten würden meine Brüder und ich schon mit Halbglatze rumlaufen. Eben wegen der Genetik und so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user2378
04.12.2013, 12:43

danke :)

was ist denn ackerschachtelhalm ? Und hast du vll einen rezeptvorschlag,bzw was soll ich da bei google eingeben?:) was meinst du mit sprossen um weitere deifizite beheben?

0

Es gibt viele Gründe für Haarausfall. Falsche Ernährung kann einer sein. So kann auch Übersäuerung zu Haarausfall führen. Im Internet gibt es viele Tipps und Informationen. z.B. auf der Seite Haarwuchsmittel.de (http://www.haarwuchsmittel.de/ernaehrung/)

Im Zweifelsfall würde ich aber immer zum Arzt gehen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt kein Mittel, auch kein Nahrungsmittel gegen genetisch bedingten Haarausfall. Wer Dir was anderes erzählen bzw. verkaufen will ist ein Scharlatan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Korsikafeeling
03.12.2013, 21:24

Aber Haarausfall ist doch nicht immer genetisch bedingt.... Es kann auch durch einen Mangel an bestimmten Stoffen zu einem Haarausfall kommen.

1

Wie wär es mal mit einem Arztbesuch?

Ich denke mal Haarausfall ist nie ein gutes Zeichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?